Programm für die nächsten Monate

August 2019

19.08. Frauenchor

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

20.08. Frauen-Stammtisch ZWEI: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 1. und 3. Dienstag im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

20.08. Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

22.08. Mit Leichtigkeit ins Schreiben kommen

Donnerstag | 11:00 bis 12:30 Uhr

BEGINN WINTERHALBJAHR-KURS

Der Kurs ‚Kreatives Schreiben‘ richtet sich an alle, die gern schreiben, aber noch nicht so viel Erfahrung haben oder wieder in den Flow kommen möchten. Wir arbeiten mit Schreibspielen und Textminiaturen, kleinen Lyrikformen und kurzen Geschichten. Nebenbei erfahrt Ihr, wie man mit Methoden des kreativen Schreibens wie Clustering und automatischem Schreiben ganz intuitiv in den Schreibfluss und zu einer eigenen Stimme findet…
Kursleitung: Dr. phil. AMELIE MAHLSTEDT, geb.1976, Sprachwissenschaftlerin, freie Autorin und Schreibtherapeutin (IEK Institut). Seit 2015 Weiterbildung in Poesie- und Bibliotherapie im Integrativen Verfahren (EAG-FPI).

12 Termine: 22.8. / 5.9. / 19.9. / 10.10. / 7.11. / 21.11. / 5.12. / 19.12. / 9.1. / 16.1./ 30.1. / 6.2.
Teilnehmerbeitrag: 120,- / 100,- Euro (ermäßigt), 1. Termin: 10 / 8.50 Euro (Schnuppertermin).
Noch freie Plätze!

22.08. In Bewegung sein

jeden Donnerstag | 13:30 bis 14:30 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

22.08. Entkörperung durch Verkörperung von Theorie

Donnerstag | 19:00 bis 21:00 Uhr

VORTRAG UND DISKUSSION

Eine phänomenologische Erweiterung der Butler’schen Gendertheorie am Beispiel eines literarischen Titels von Marquis de Sade

LAURA HOMMERS
Eine Veranstaltung in der Reihe Women in science

Laura Hommers widmet sich der Frage der Materialität des Butler’schen Geschlechts. Durch die Diskursanalyse wird nach Butler ein Geschlecht hergestellt, welches besonders in deutschen Rezensionen von Das Unbehagen der Geschlechter, als ein Geschlecht ohne Körper (Entkörperung durch Theorie (Barbara Duden, 1993)) dargestellt wird. In Hommers’ Arbeit wird jedoch gezeigt, dass sich die Rezensionen und Butler auf zwei verschiedenen Untersuchungsebenen befinden und die Kritiken an der Theorie unter anderem aus diesem Grund nicht greifen können. Um die Konstruktion der Butler’schen Materialität aufzuzeigen, werden sexuelle Tableaux von Marquis de Sades Die Philosophie im Boudoir (1795) untersucht. In diesen sexuellen Handlungen wird die Materialität durch die Neuinterpretation von erogenen Zonen sichtbar, welche gleichzeitig eine Vielfalt von Geschlechtsidentitäten und sexuellen Begehren aufzeigen. Am Ende ihrer Untersuchung kann Laura Hommers feststellen, dass es nicht mehr darum geht ein Geschlecht zu haben, sondern ein Geschlecht zu sein.

Eintritt: frei

24.08. LO.FE

Samstag | 14:00 bis 18:00 Uhr

STADTTEILFEST IM LEIPZIGER OSTEN

LO.FE ist ein interkulturelles Begegnungs- und Informationsfest im Leipziger Osten. Es gibt viele Mitmach-Angebote für Kinder und die ganze Familie, ein buntes Bühnenprogramm, diverse Informationsstände und bei Bedarf stehen auch Sprachmittler*innen zur Verfügung. Das LoFE bildet die interkulturelle wie auch die kreative Vielfalt des Leipziger Osten ab. Die Frauenkultur Leipzig, das MiO und das FiA (Projekte der Frauenkultur in diesem Stadtteil) sind mit einem thematischen Mitmach-Spiele-Parcours dabei.

Ort: Stadtteilpark Rabet.

25.08. Stimmen aus einem Tagebuch – Stimmen aus einem Leben…

Sonntag | 16:00 bis 18:00 Uhr

Romanzen und Lieder von Clara Schumann

sowie Live-Komposition „Träumen & Leben… Visionen & Brücken“
Sounds & Improvisation für Flöte, Alt, Bass, Klavier & Stimmen

„Auf das was folgt, kannst Du Dich ungeniert freuen!“ so selbstbewusst kündigte Clara Schumann Ende 1855 dem 24-jährigen Joseph Joachim ein Exemplar der bei Breitkopf & Härtel erschienenen Komposition der Drei Romanzen op. 22 für Violine und Klavier an.

Und ihre eheliche Beziehung mit dem Komponisten Robert Schumann beginnt am 12. September 1840 in dem gemeinsam geführten Ehetagebuch mit seiner Stimme „Lass Dich vor Allem auf das Zärtlichste küssen…“.

Anhand von „Stimmen“ werden in diesem Konzert, Clara Schumanns Beziehungen – öffentliche wie private, künstlerische und alltagspraktische – in musikalische Räume und Aussagen gesetzt, die uns ihre künstlerische und persönliche Entwicklung, ihre Lebenslinien, ihre Erfolge und Rückschläge anvertrauen. Stimmen in Musik, die ihr Leben bestimmen – das Leben einer bedeutenden und bewundernswerten Frau und Meisterin.

Zu diesem Konzert mit Kompositionen von Clara Schumann, Gemeinschaftskompositionen von Clara und Robert Schumann, neuen Kompositionen der Musikerinnen Ursula Daues und Brunhild Fischer sowie einer Live-Komposition, in welcher über elektroakustische Sounds improvisatorische Stimmen gelegt werden – wird begleitend ein gut recherchiertes Programmheft erscheinen. Auf dieses Konzert und seine Inhalte können sich die heutigen Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher „ungeniert freuen!“.

Es spielen:
Ursula Daues Alt, Klavier & Komposition
Luis Leonard Fischer Bass & Stimmen
Brunhild Fischer Querflöte, Sounds & Improvisation

Eintritt: 9,- | 7,- Euro ermäßigt

26.08. Frauenchor

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

27.08. Hier bin ich Mensch, hier will ich sein, hier will ich tun …

Dienstag | 10:00 bis 12:00 Uhr

SENIOR*INNEN-AKTIONSTAG

Gerade ältere Menschen (ver-)spüren den tiefen Wunsch, „gut in Ruhe“ leben zu wollen. Damit verbunden ist ein entsprechender sozialer Lebensraum, der u.a. bestimmt ist durch: respektvollen wie auch wertschätzenden zwischenmenschlichen Umgang, gute gesundheitliche Versorgung, keine Gewalt, Sicherheit im öffentlichen Raum, materielle und finanzielle (Grund-)Absicherung, soziokulturelle Angebote der Teilhabe am öffentlichen Leben. Aber wer ist für das, was in unserer Gesellschaft passiert, verantwortlich? In letzter Konsequenz: Alle!
Egal wie alt ein Mensch ist… die Verantwortlichkeit menschlichen Handelns hat immer auch eine gesellschaftliche Dimension.
Gesellschaftliche Verantwortlichkeiten haben nun mal keine Halbwertszeit, d.h. wir sind immer (mit-)verantwortlich.

In vielen Gesprächen mit älteren Menschen kam öfters der Satz: „Was nach mir kommt, das ist mir ziemlich egal.“ Aus einer bestimmten Perspektive ist dies nachvollziehbar. Aber menschliches Leben hat nun mal viele Perspektiven. Existierende Verantwortlichkeiten quasi bei Lebenszeiten zu ignorieren, macht Nichts leichter. Im Gegenteil. Und dass ältere Menschen, mit ihren vielen Erfahrungen und Wissen, sich z.B. aktiv in gemeinnützigen Initiativen einbringen, ist eine sehr wichtige Perspektive des gesellschaftlichen Mitgestaltens – auch im Kontext eines „offenen wertschätzenden Miteinanders“ von Menschen, losgelöst von Alter, Geschlecht oder von der kulturellen bzw. religiösen Herkunft.

Aber wo können ältere Menschen in Paunsdorf gesellschaftlich teilhaben und verantwortlich mitgestalten für gutes Miteinander-Sein?
Welche Möglichkeiten gibt es hier, um besser im Alltag klar zu kommen? Welche sozial-kommunikativen, sportlichen bzw. soziokulturellen Projekte, Vereine, Initiativen gibt es in Paunsdorf?

An diesem Senior*innen-Aktionstag wollen wir genau darüber mit Paunsdorfer Senior*innen ins Gespräch kommen, informieren und auch diskutieren. Konkrete Bedürfnisse brauchen Öffentlichkeit, um auf diese auch konkret reagieren zu können. Wichtig für diesen Tag ist:
Ältere Menschen zu ermutigen, sich mit ihren Fähigkeiten und ihrem Wissen einzubringen für ihre Stadt, für „ein Gut-Leben-Können in Paunsdorf“… und damit auch für sich selbst. In Kooperation mit Quartiersmanagement (QM) Paunsdorf, Aktive Senior*innen
Ort: Paunsdorf: Rasenfläche vor der Ladenzeile Goldsternstraße 51 – 61

27.08. Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

27.08. Gewaltfreie Kommunikation

jeden 2. und 4. Dienstag | 18:00 bis 19:30 Uhr

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg gibt uns die Möglichkeit zu verstehen, wie Gespräche und mitmenschliche Kontakte gelingen. Sie lässt uns fähig werden, unsere Gefühle kraftvoll auszudrücken und im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen zu leben. Sie hilft uns, anhaltenden Ärger oder Wut zu verstehen und neue Handlungsoptionen kennenzulernen. Bei Schuld- und Schamgefühlen ist sie uns Unterstützung, einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit uns selbst zu finden und neues Selbstvertrauen aufzubauen. Bei Konflikten in persönlichen Beziehungen und am Arbeitsplatz führt sie zu einem besseren gegenseitigen Verständnis.

Wir lernen, uns davon zu verabschieden, auf unser Recht zu beharren und beginnen stattdessen zu erkennen, was wir brauchen, sodass Lösungen gefunden werden können, die tatsächlich den Bedürfnissen aller entsprechen.

Anmeldung erforderlich, da max. 10 Teilnehmerinnen möglich.
Leitung: PAULA J. HERWIG, Mediatorin & Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation
Kursgebühr: 60,- Euro für 5 Termine

27.08. Come and Drum!

jeden 2. und 4. Dienstag im Monat | 20:00 bis 21:30 Uhr

Trommelmusik in der Frauenkultur
Westafrikanische und afrokaribische Trommelmusik zu erlernen und zu spielen ist eine der schönsten Möglichkeiten, Rhythmus zu erleben und den Tanz des Lebens besser zu verstehen,seine Kraft zu erfahren und sich mit ihm wohl zu fühlen.

Kursleitung: Ingeborg Freytag
Anmeldung direkt bei der Kursleiterin unter Tel.: 0160-2016520

28.08. Frauen-Stammtisch EINS: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

28.08. Mit Leichtigkeit ins Schreiben kommen.

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat | 19:30 bis 21:00 Uhr

Willkommen zur “Literarischen Geselligkeit”! In dieser Gruppe lebt auf, womit sich die gute Gesellschaft schon in der Belle Époque die Zeit vertrieb: Mit Schreibspielen und Textminiaturen, kleinen Lyrikformen und kurzen Geschichten. Nebenbei erfahren Sie, wie man den Schreibflow mit Methoden des kreativen Schreibens auslöst.

Leitung: Dr. AMELIE MAHLSTEDT, Autorin und Schreibtherapeutin
Teilnahme pro Treffen: 6,- / 5,- Euro (erm.)
Eine Anmeldung ist erforderlich!

29.08. In Bewegung sein

jeden Donnerstag | 13:30 bis 14:30 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

30.08. Mehr als fünf Monate Neuseeland…

Freitag | 19:00 bis 19:00 Uhr

MULTIMEDIALE AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
mit ESTHER LANGNÄSE

Als ich 2016 über fünf Monate mit meiner Tochter in einem Camper durch das Land reiste, haben wir viele Neuseeländer*innen kennengelernt. Unsere Eindrücke und Erfahrungen dieses faszinierenden Landes waren so eindrücklich, dass wir diese an diesem Abend mit allen Neuseeland-Interessierten teilen wollen.

Neuseeland wird durch den Terroranschlag auf zwei Moscheen in Christchurch am 15. März 2019 politisch weltweit anders wahrgenommen. Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern hat durch ihr Verhalten ein solidarisches, zutiefst humanistisches (Hoffnungs-)Zeichen Menschen weltweit gegeben … auch mir. Die Unerlässlichkeit des solidarischen Miteinanders über Länder-, Kultur- und Religionsgrenzen hinaus, soll an diesem Abend auch Raum nehmen…

Eintritt: frei

31.08. Haushaltsmittel selbst gemacht

Samstag | 10:00 bis 12:30 Uhr

WORKSHOP

Mit einfachen Rezepten und wenigen Zutaten lassen sich ganz leicht Wasch- und Reinigungsmittel selber herstellen. Diese sind nicht nur günstiger als die gekauften Produkte, sie schonen auch unsere Gesundheit und die Umwelt. Mit dem Verein Orang-Utans in Not wird erkundet, warum die auf Palm-Kernöl basierenden Tenside in Wasch- und Reinigungsmitteln den Regenwald bedrohen. Gemeinsam werden regenwaldfreundliche Haushaltsmittel hergestellt und dabei besprochen, was wir gegen die Zerstörung dieses einzigartigen Ökosystems unternehmen können. Die regenwaldfreundlichen Haushaltsmittel dürfen natürlich in selbst mitgebrachten Gefäßen mit nach Hause genommen werden.
Teilnahme: Spendenbasis für_ Orang-Utans in Not_

September 2019

01.09. Standardtanz

Sonntag | 17:30 bis 19:00 Uhr

TANZ-TRAINING

Öffentliches Tanzen und Üben für alle, die Walzer, Foxtrott und Cha Cha Cha lieben.
Immer am 1. Sonntag im Monat bis 12-2019 (ohne Voranmeldung).

Unkostenbeitrag: 2,- Euro pro Frau.

02.09. Alltägliches aus 1989

Montag | 18:00 bis 19:00 Uhr

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG IN DER VOLKSHOCHSCHULE

Ort: Volkshochschule Leipzig | Löhrstr. 3 | 04105 Leipzig
Veranstaltung in Kooperation von VHS Leipzig und Soziokulturellem Zentrum Frauenkultur Leipzig

Die Ausstellung „Alltägliches aus 1989“ entstand im Rahmen des Projektes „Mutter sorg’ dich nicht. Hier ist alles in Ordnung.“ des Soziokulturellen Zentrums Frauenkultur Leipzig. Dieses Projekt reflektiert weibliche Sichtweisen des Herbst 1989 – ein Zeitpunkt, zu dem heute vor allem meist Männer gehört und zitiert werden, obwohl die Frauen ebenbürtig an den Umbruchsprozessen beteiligt waren. Frauen aus verschiedenen Berufen und Generationen wurden zu alltäglichen Erlebnissen in dieser Zeit befragt.

Aus offenen berührenden Interviews entstanden authentische Porträts, die spannenden Alltagsgeschichten erzählen. Zudem sind dokumentarische Fotografien im Vergleich aus 1989 und 2009 der bekannten Leipziger Fotografin SIGRID SCHMIDT zu sehen.

Zur Eröffnung: CHRISTINE RIETZKE, Frauenkultur Leipzig und Mit-Gründerin der autonomen Frauenzeitschrift „Zaunreiterin“ 1988
Musikalisch wird die Eröffnung begleitet durch CLAUDIA HEROLD, Cello.

Eintritt: frei

Dauer der Ausstellung: 02.09.2019 – 31.12.2019

02.09. Kalligraphie-Gruppe

jeden Montag | 18:00 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

02.09. Frauenchor

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

03.09. Frauen-Stammtisch ZWEI: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 1. und 3. Dienstag im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

03.09. Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

04.09. Lese-Lust: Vorstellung von "Lieblingsbüchern"

jeden 1. Mittwoch im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

LITERARISCHER STAMMTISCH für Interessierte jeden Alters

Eingeladen sind alle, die Freude am Lesen haben und gerne darüber debattieren möchten. Einmal im Monat kann zugehört oder selbst etwas vorgestellt werden. Und mit Begeisterung gelesen wird alles: vom Historischen Roman über Biografien bis zu ultramoderner Literatur.
Leitung: S. SOMMER

05.09. In Bewegung sein

jeden Donnerstag | 13:30 bis 14:30 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

05.09. AK Aufarbeitung Hexenverfolgung in Leipzig.

Donnerstag | 16:00 bis 18:00 Uhr

OFFENES ARBEITSTREFFEN

AK Aufarbeitung Hexenverfolgung in Leipzig.
Alle Interessierten sind willkommen. | Teilnahme: kostenfrei

05.09. Kostenlose Rechtsberatung für Frauen

jeden 1. Donnerstag im Monat | 18:00 bis 20:00 Uhr

mit der Rechtsanwältin Tanja Müller-Tegethoff
Die Rechtsanwältin Tanja Müller-Tegethoff bietet Beratung für Frauen zu rechtlichen Problemen an. Die Beratung erfolgt vertraulich und kostenfrei.
Wichtig: Vorherige Anmeldung unter 0341 – 2130030 ist notwendig.

07.09. Gute Balance finden in der Lebensmitte.

Samstag | 10:00 bis 13:00 Uhr

WORKSHOP
Wechseljahre. Gute Balance finden in der Lebensmitte.

Workshop-Leitung: KERSTIN LEUBNER, Wechseljahresreferentin, Coach (DGfC), Sozialpädagogin & Kräuterfrau

Die Wechseljahre sind für Frauen eine Zeit wahrnehmbarer Veränderungen, die eine neue Lebensphase einleiten. Wichtig ist es für die meisten Frauen, ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche ernst zu nehmen. Im Workshop werden wir den physischen und psychischen Prozessen Raum geben, Wissenswertes und Nützliches erfahren, um in der Lebensmitte eine gute Balance mit sich selbst zu finden. Jede Frau erhält Text-Material zum Mitnehmen. Anmeldung bis zum 04.09.2019 erforderlich.

Kosten: 20,- | 15,- Euro ermäßigt

09.09. Kalligraphie-Gruppe

jeden Montag | 18:00 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

09.09. Frauenchor

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

10.09. Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

10.09. Gewaltfreie Kommunikation

jeden 2. und 4. Dienstag | 18:00 bis 19:30 Uhr

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg gibt uns die Möglichkeit zu verstehen, wie Gespräche und mitmenschliche Kontakte gelingen. Sie lässt uns fähig werden, unsere Gefühle kraftvoll auszudrücken und im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen zu leben. Sie hilft uns, anhaltenden Ärger oder Wut zu verstehen und neue Handlungsoptionen kennenzulernen. Bei Schuld- und Schamgefühlen ist sie uns Unterstützung, einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit uns selbst zu finden und neues Selbstvertrauen aufzubauen. Bei Konflikten in persönlichen Beziehungen und am Arbeitsplatz führt sie zu einem besseren gegenseitigen Verständnis.

Wir lernen, uns davon zu verabschieden, auf unser Recht zu beharren und beginnen stattdessen zu erkennen, was wir brauchen, sodass Lösungen gefunden werden können, die tatsächlich den Bedürfnissen aller entsprechen.

Anmeldung erforderlich, da max. 10 Teilnehmerinnen möglich.
Leitung: PAULA J. HERWIG, Mediatorin & Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation
Kursgebühr: 60,- Euro für 5 Termine

10.09. Come and Drum!

jeden 2. und 4. Dienstag im Monat | 20:00 bis 21:30 Uhr

Trommelmusik in der Frauenkultur
Westafrikanische und afrokaribische Trommelmusik zu erlernen und zu spielen ist eine der schönsten Möglichkeiten, Rhythmus zu erleben und den Tanz des Lebens besser zu verstehen,seine Kraft zu erfahren und sich mit ihm wohl zu fühlen.

Kursleitung: Ingeborg Freytag
Anmeldung direkt bei der Kursleiterin unter Tel.: 0160-2016520

11.09. Frauen-Stammtisch EINS: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

11.09. Sprich mit mir!

Mittwoch | 15:00 bis 17:00 Uhr

SPRACHTANDEM

Ein Sprachtandem-Projekt der Frauenkultur Leipzig und des Museums der bildenden Künste Leipzig.
Interessierte Frauen können an jedem 2. Mittwoch im Monat das Museum der bildenden Künste besuchen und im Sprachtandem dabei Sprache neu lernen. Eine Deutsch-Sprechende und eine Deutsch-Lernende Frau besuchen gemeinsam das Museum – und erzählen einander, was sie sehen. Sie entdecken zusammen Bilder und lernen gemeinsam Deutsch oder auch eine andere Sprache…

Thema heute: Malerei von Tim Eitel, Träger des Marion-Ermer-Preis‘ 2003

Für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte Frauen und Mädchen melden sich bitte in der Frauenkultur Leipzig | Tel. 0341 – 213 00 30 oder im Museum der Bildenden Künste Leipzig I Tel. 0341 – 216 99 923, kirsten.huwig@leipzig.de

Ort:

Museum der bildenden Künste Leipzig | Katharinenstraße 10 | 04109 Leipzig

11.09. Mit Leichtigkeit ins Schreiben kommen.

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat | 19:30 bis 21:00 Uhr

Willkommen zur “Literarischen Geselligkeit”! In dieser Gruppe lebt auf, womit sich die gute Gesellschaft schon in der Belle Époque die Zeit vertrieb: Mit Schreibspielen und Textminiaturen, kleinen Lyrikformen und kurzen Geschichten. Nebenbei erfahren Sie, wie man den Schreibflow mit Methoden des kreativen Schreibens auslöst.

Leitung: Dr. AMELIE MAHLSTEDT, Autorin und Schreibtherapeutin
Teilnahme pro Treffen: 6,- / 5,- Euro (erm.)
Eine Anmeldung ist erforderlich!

12.09. In Bewegung sein

jeden Donnerstag | 13:30 bis 14:30 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

12.09. Stärkung der Aktiven aus den Migrant*innen-Organisationen in der Flüchtlingsarbeit

Donnerstag | 14:30 bis 20:00 Uhr

LOKALE DIALOGKONFERENZ von samo.fa 2019 im Rahmen der Interkulturellen Wochen der Stadt Leipzig
Rahmenbedingungen einer gelingenden wechselseitigen Integration – Quo vadis Leipzig 2020?

Unter dem Motto „Angekommen? Teilhabe jetzt!“ werden in 32 Städten des bundesweiten Netzwerk der Migrantenorganisationen (NEMO e.V.) lokale Konferenzen realisiert. Die Dialogkonferenz bietet die Möglichkeit für Zusammenkommen und Austausch zwischen Akteur*innen der Integrationsarbeit an. In Leipzig wird die Konferenz unter der Trägerschaft vom Verein Migration-Entwicklung-Partizipation (MEPa), gestaltet unter dem o.g. Thema, um gesellschaftliche Verantwortung und demokratisches Mitbestimmungsrecht weiter zu entwickeln.

Der öffentliche Teil der Konferenz beginnt um 14:30 Uhr mit Arbeitsgruppen mit Stadträte*rinnen, Migrant*innen, Vertreter*innen der Migrant*innen-Organisationen und des Migrantenbeirates. Um 18.15 bis 20.15 Uhr findet eine Diskussion zwischen den Teilnehmer*innen statt.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

13.09. Lesben*Café

jeden 2. Freitag im Monat | 19:00

Das monatliche Lesben*Café ist ein Ort, um sich in freundlicher Atmosphäre kennenzulernen, auszutauschen, Gemeinschaft zu pflegen und auch um gemeinsam lesbische* Projekte und Unternehmungen zu planen; ein Ort positiver Energie und Kraft, der immer wieder neu gestaltet werden kann.

Das Café findet an jedem zweiten Freitag im Monat statt. Wer gerne gemeinsam in den Abend starten möchte, ist herzlich eingeladen um 19 Uhr zu einer “Kennenlern-Willkommensrunde” dazu zu kommen!

14.09. Willkommen auf der Konradstraße!

Samstag | 15:00 bis 18:00 Uhr

INTERKULTURELLES KONRADSTRASSEN-FEST FÜR ALLE MENSCHEN

Wenn sich alle Menschen gut verstehen – egal wie sie aussehen oder wo sie geboren wurden – dann braucht niemand mehr Angst haben. Aber was muss für ein gutes Miteinander getan werden? Klar, Menschen müssen sich kennenlernen, miteinander reden, etwas zusammen tun … am besten gemeinsam Freude erleben. Und weil wir Menschen das eben nur gemeinsam tun können, laden wir euch genau dazu ein: Zum gemeinsamen Spielen, Kreativ-sein… und zum gemeinsamen Lachen…

Willkommen auf der Konradstraße!

Mit Aktions-Parcours u.a. mit Torwand & double ball, coolen Spiel-Wettbewerben für alle Altersgruppen, besonderer Rätsel-Station, Musik, kreativen Selber-Mach-Angeboten, Thai-Boxen (Grundtechnik), vielen nützlichen Informationen, guten Gesprächen, Kaffee und Kuchen und vielem mehr…

Es laden ein: das Soziokulturelle Zentrum Frauenkultur Leipzig, der Interkulturelle Mädchentreff MiO,
das Interkulturelle Frauen-Informations- und Begegnungszentrum FiA und die Bahai-Gemeinde.

Ort: Konradstraße zwischen Elisabeth- und Idastraße, 04315 Leipzig

15.09. Das Mädchen Wadjda

Sonntag | 16:00 bis 17:30 Uhr

KINDER-FILM & GESPRÄCH
im Rahmen des Polyloid Filmfest 2019 | Projekt des Pöge-Haus e.V.

Alle interessierten Mädchen und Frauen sind eingeladen.
Ort: MiO – Interkultureller Mädchentreff, Konradstraße 64, 04315 Leipzig

Eintritt: frei

16.09. Kalligraphie-Gruppe

jeden Montag | 18:00 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

16.09. Frauenchor

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

17.09. Frauen-Stammtisch ZWEI: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 1. und 3. Dienstag im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

17.09. Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

17.09. …für Frauen mit Endometriose und unerfülltem Kinderwunsch

Dienstag | 19:00 bis 21:00 Uhr

WORKSHOP

Referent*innen: Dr. LIBOR HRADECKÝ, Facharzt für Gynäkologie und Frauenheilkunde bei den IVF-Klinik Prof. Zech
und LIANE DÖRING, Netzwerk Endometriose

In diesem Workshop wird die Aufmerksamkeit für die Erkrankung Endometriose weiter geschärft und ein Überblick über aktuelle Diagnostik und Kinderwunschbehandlung in der Reproduktionsmedizin gegeben. Auch für an Endometriose erkrankten Frauen ist ein eigenes Kind von großer Bedeutung für ihre Lebensqualität… Ab 20 Uhr: Offener Austausch und/oder persönliche Beratung.

Eine Veranstaltung des Netzwerk Endometriose | www.netzwerk-endometriose.de
Anmeldung bis zum 13.09.2019 erforderlich an: kontakt@netzwerk-endometriose.de
Eintritt: 10,- | 8,- Euro ermäßigt

18.09. Frauen bildet Banden

Mittwoch | 19:00 bis 21:00 Uhr

FILM & GESPRÄCH
im Rahmen von „FREI:RAUM für Demokratie und Dialog 2019”

Regie: FrauenLesbenFilmCollectif Las Otras, 2019, 77 Min, FSK unbekannt

Die „Rote Zora“ war eine militante Frauengruppe in der BRD der 1970er und 80er Jahre. Ihre Aktionen richteten sich u. a. gegen die alltägliche Gewalt gegenüber Frauen und deren internationale Ausbeutung. Erzählungen verschiedener Zeitzeuginnen, Interviews mit einer Historikerin und ehemaligen Zoras lassen die Geschichte der „Roten Zora“ und der damaligen Frauenbewegung wieder lebendig werden.

Anschließend Gespräch mit einer der Regisseurinnen und einer Vertreterin des Soziokulturellen Zentrums Frauenkultur Leipzig.
In Kooperation von Stiftung Friedliche Revolution und Frauenkultur Leipzig | Eintritt: frei

Ort:

Pavillon mit Kino, Kultur und politischem Dialog auf den Wilhelm-Leuschner Platz.

19.09. In Bewegung sein

jeden Donnerstag | 13:30 bis 14:30 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

19.09. Sexueller Exzeptionalismus. Überlegenheitsnarrative in Migrationsabwehr und Rechtspopulismus

Donnerstag | 19:00 bis 21:00 Uhr

VORTRAG UND GESPRÄCH

Referentin:
GABRIELE DIETZE, Berlin

Ein zentrales Motiv der Abwehr von Migration insbesondere aus islamisch geprägten Ländern ist die Annahme einer generellen sexuellen Rückständigkeit und Gefährlichkeit von Migrant*innen. Dem setzt der dominante Diskurs eine überlegene okzidentale sexuelle Moderne entgegen – einen „sexuellen Exzeptionalismus“. Gabriele Dietze dekonstruiert diese sexualpolitisch fokussierte Charakterisierung von Migration als Strategie, die eine emotionalisierte „Politik der Angst“ nutzt, um einen ethno-nationalistischen Diskurs voranzutreiben. Sie stellt damit ein neues Begriffsrepertoire zur Verfügung, das in die männlich dominierte Rechtspopulismusforschung interveniert.
Gabriele Dietze ist eine deutsche Kulturwissenschaftlerin, Hochschullehrerin, Gender-Theoretikerin, Essayistin und Autorin.

Eintritt: 4,- Euro | 2,- Euro ermäßigt

20.09. Umweltaktivismus im Iran und die Rolle der Frauen im Umweltschutz

Freitag | 15:00 bis 17:00 Uhr

TEE & INTERKULTURELLES GESPRÄCH
Diese Veranstaltungsreihe ist ein Angebot, um im Leipziger Osten einen Ort der Begegnung kennenzulernen. Bei einer Tasse Tee kommen Frauen aus verschiedenen Ländern zu ausgewählten Themen miteinander ins Gespräch.

Thema heute:
Umweltaktivismus im Iran und die Rolle der Frauen im Umweltschutz
Im Iran hat die Umweltkrise existentielle Ausmaße angenommen – und sie ist vorrangig von Menschen verursacht. Aufgrund des hochsensiblen politischen Themas, sind alle, die sich öffentlich für das Thema Umwelt einsetzen, von Verfolgung bedroht. Doch zahlreiche Frauen setzen trotzdem ihr Leben aufs Spiel.

Diese Veranstaltung der Volkshochschule Leipzig im Bereich der Politischen Bildung ist entgeltfrei – und findet in Kooperation mit dem Soziokulturellem Zentrum Frauenkultur statt. Anmeldung erwünscht.
Ort: FiA, Konradstr. 62, 04315 Leipzig

Eintritt: frei

21.09. Von der Bewusstlosigkeit zum Bewusstsein.

Samstag | 10:00 bis 16:00 Uhr

WORKSHOP
Durch Achtsamkeit zurück in eine stärkende Selbstfürsorge
Workshop-Leitung: AISHA

Alltagssorgen, Pflichten, Zeitdruck, Arbeitsstress, den Zugang verlieren zu Kindern und Partnerschaft; Überspannung und Erschöpfung, dem Ganzem nicht mehr gewachsen sein…. folgen jetzt Burnout, innerliche Kündigung und letztlich der Blick auf sich selbst? Im Workshop lernen die Teilnehmer*innen bewährte, leicht erlernbare Atem- und Konzentrationsübungen kennen – ebenso Übungen zur Körperwahrnehmung, mit Meditations- und Achtsamkeitstechniken, kombiniert mit Aufwärmungs übungen zur Mobilisierung des ganzen Körpers. Dieser Kurs richtet sich an Frauen aller Altersgruppen und Herkunft. Keine Vorkenntnisse erforderlich. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, rutschfeste Socken oder leichte Sportschuhe.

AISHA | CORNELIA KETBOGA, arbeitet als medizinisch-technische Fachassistentin. Abschluss zur „geprüften psychologische Beraterin“, Zusatzausbildung „betriebspsychologische Beratung“ 2007; Fachausbildung „Seminarleitung Autogenes Training“ 2006
Anmeldung bis zum 18.09.2019 erforderlich.

Teilnahmegebühr: 40,- | 35,- Euro ermäßigt

22.09. Pilz-Führung im Auenwald

Sonntag | 10:00 bis 13:00 Uhr

PILZ-TOUR
mit Dr. NORBERT LEUBNER

Pilz-Sachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie e.V. (DGfM). Bitte an einen Sammelkorb, Messer und wettergerechte Kleidung denken. Mit etwas Finde-Glück können am Ende der Tour die Rohstoffe für eine Pilzmahlzeit mit nach Hause genommen werden. Voranmeldung bitte bis zum 20.09.2019 | Treffpunkt: Frauenkultur 10 Uhr.

Teilnahmegebühr: 10,- | 6,- Euro ermäßigt

22.09. Zoe Boekbinder

Sonntag | 16:00 bis 18:00 Uhr

Moderner Folk aus Louisiana

Ihre Stimme klingt, als würde sie von einer Vinyl-Platte abgespielt, und sie schwebt über ihrem Gitarrenspiel mit komplizierten Pickering. Seit der Veröffentlichung ihres ersten Albums im Jahr 2009 tourte sie in Europa und Nordamerika; 2018 veröffentlichte sie ihr viertes Album. Ihr aktuelles Projekt ist eine Zusammenarbeit mit Songwriter*innen, die im Gefängnis New eingesperrt waren, wo sie sich freiwillig 5 Jahre als Dozentin engagierte.

Zoe teilte die Bühne bereits mit Ani DiFranco, Amanda Palmer, Jeff Lewis, Kaki King und Neil Gaiman… und ist auch bekannt für die fünf Jahre, in denen sie mit ihrer Schwester als Kabarett-Duo Vermillion Lies unterwegs war. www.zoeboekbinder.com/

Eintritt: 8,- | 6,- Euro ermäßigt

23.09. Kalligraphie-Gruppe

jeden Montag | 18:00 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

23.09. Frauenchor

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

24.09. Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

24.09. Gewaltfreie Kommunikation

jeden 2. und 4. Dienstag | 18:00 bis 19:30 Uhr

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg gibt uns die Möglichkeit zu verstehen, wie Gespräche und mitmenschliche Kontakte gelingen. Sie lässt uns fähig werden, unsere Gefühle kraftvoll auszudrücken und im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen zu leben. Sie hilft uns, anhaltenden Ärger oder Wut zu verstehen und neue Handlungsoptionen kennenzulernen. Bei Schuld- und Schamgefühlen ist sie uns Unterstützung, einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit uns selbst zu finden und neues Selbstvertrauen aufzubauen. Bei Konflikten in persönlichen Beziehungen und am Arbeitsplatz führt sie zu einem besseren gegenseitigen Verständnis.

Wir lernen, uns davon zu verabschieden, auf unser Recht zu beharren und beginnen stattdessen zu erkennen, was wir brauchen, sodass Lösungen gefunden werden können, die tatsächlich den Bedürfnissen aller entsprechen.

Anmeldung erforderlich, da max. 10 Teilnehmerinnen möglich.
Leitung: PAULA J. HERWIG, Mediatorin & Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation
Kursgebühr: 60,- Euro für 5 Termine

24.09. Come and Drum!

jeden 2. und 4. Dienstag im Monat | 20:00 bis 21:30 Uhr

Trommelmusik in der Frauenkultur
Westafrikanische und afrokaribische Trommelmusik zu erlernen und zu spielen ist eine der schönsten Möglichkeiten, Rhythmus zu erleben und den Tanz des Lebens besser zu verstehen,seine Kraft zu erfahren und sich mit ihm wohl zu fühlen.

Kursleitung: Ingeborg Freytag
Anmeldung direkt bei der Kursleiterin unter Tel.: 0160-2016520

25.09. Frauen-Stammtisch EINS: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

25.09. Mit Leichtigkeit ins Schreiben kommen.

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat | 19:30 bis 21:00 Uhr

Willkommen zur “Literarischen Geselligkeit”! In dieser Gruppe lebt auf, womit sich die gute Gesellschaft schon in der Belle Époque die Zeit vertrieb: Mit Schreibspielen und Textminiaturen, kleinen Lyrikformen und kurzen Geschichten. Nebenbei erfahren Sie, wie man den Schreibflow mit Methoden des kreativen Schreibens auslöst.

Leitung: Dr. AMELIE MAHLSTEDT, Autorin und Schreibtherapeutin
Teilnahme pro Treffen: 6,- / 5,- Euro (erm.)
Eine Anmeldung ist erforderlich!

26.09. In Bewegung sein

jeden Donnerstag | 13:30 bis 14:30 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

26.09. Der Einfluss von Videospielen auf Einstellungen der Gamer*innen: Was wir wissen.

Donnerstag | 19:00 bis 21:00 Uhr

VORTRAG UND GESPRÄCH

Referentin*:
KATJA SALOMO, Jena

Videospiele haben sich in den letzten Jahren zum umsatzstärksten Unterhaltungsmedium entwickelt. In der Öffentlichkeit wird ihr Einfluss auf Gesellschaft und insbesondere auf jüngere Menschen nach wie vor kontrovers diskutiert: Suchtpotential, Normalisierung von bis hin zur Anstachelung zur Gewalt und frauenfeindliche Subkulturen stehen im Vordergrund der öffentlichen Wahrnehmung. Der Vortrag wirft (1) einen Blick darauf, was wir tatsächlich wissen über das Potential von Videospielen, Verhalten und Einstellungen von Spieler*innen nachhaltig zu beeinflussen. Und wird sich (2) auf dieser Basis damit auseinandersetzen, wie Frauen und soziale Minderheiten in Videospielen repräsentiert sind und welches Bild Videospiele insbesondere von Frauen zeichnen.

KATJA SALOMO ist tätig für das Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin (WZB)

Eintritt: 4,- | 2,- Euro ermäßigt

28.09. 5-Minuten Fiktionen

Samstag | 10:00 bis 17:00 Uhr

SCHREIB-WORKSHOP

Workshop-Leitung:
AMELIE MAHLSTEDT

Die Teilnehmer/innen lernen, wie sie in spontanen 5-Minuten Sessions mithilfe von kleinen Wort- und Bildimpulsen Mini-Kurzgeschichten schreiben können. Und erfahren, wie sie diese Miniatur-Stories zu längeren Geschichten – sogar Romanen – gestalten können. Schritt-für-Schritt. Am Ende des Workshops hat jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin eine Reihe von Mini-Stories, eine längere Kurzgeschichte oder den Anfang eines Romanprojektes auf dem Blatt. Und eine höchst wirksame Methode kennen gelernt, um Schreibblockaden zu überwinden und Texte voller Energie und Kraft zu schreiben. Der Workshop ist sowohl für Schreibanfänger/innen als auch für Fortgeschrittene eine große Bereicherung.

DR. phil. AMELIE MAHLSTEDT, geb.1976, Sprachwissenschaftlerin, freie Autorin und Schreibtherapeutin (IEK Institut). 2015 – 2019 Weiterbildung in Poesie- und Bibliotherapie im Integrativen Verfahren (EAG-FPI) | Anmeldung erforderlich bis zum 27.09.2019

Teilnahmegebühr: 40,- | 35,- Euro ermäßigt.

29.09. Tauschen!… fürs Neue ohne Reue

Sonntag | 14:00 bis 17:00 Uhr

„Wir haben genug. Genaugenommen haben wir sogar zu viel… bis zu 40% unserer Kleidung tragen wir selten oder nie.“ (Greenpeace) Und hier ist die gute Möglichkeit weiterzugeben oder tatsächliche Lieblingsstücke zu finden, ohne sie neu zu kaufen. Die Regeln sind: Jede Person darf maximal 10 Kleidungsstücke mitbringen. Alle Klamotten sind dann zum Tausch angeboten. Es ist aber keine Bedingung, etwas mitzubringen, um „mit zu tauschen“. Wir bitten euch, die Kleidung vorab zu waschen und darauf zu achten, dass diese gut tragbar ist. Und wir bitten um einen gerechten Umgang miteinander… und freuen uns auf einen entspannten Nachmittag.

Mit Live-Musik mit ROTE BRAUSE; mit Greenpeace & Infos; mit Kuchen & coolen Eistee

Kosten: 3,- Euro | Bis 16 Jahre: frei

30.09. Kalligraphie-Gruppe

jeden Montag | 18:00 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

30.09. Frauenchor

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

Oktober 2019

01.10. Frauen-Stammtisch ZWEI: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 1. und 3. Dienstag im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

01.10. Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

02.10. Lese-Lust: Vorstellung von "Lieblingsbüchern"

jeden 1. Mittwoch im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

LITERARISCHER STAMMTISCH für Interessierte jeden Alters

Eingeladen sind alle, die Freude am Lesen haben und gerne darüber debattieren möchten. Einmal im Monat kann zugehört oder selbst etwas vorgestellt werden. Und mit Begeisterung gelesen wird alles: vom Historischen Roman über Biografien bis zu ultramoderner Literatur.
Leitung: S. SOMMER

03.10. In Bewegung sein

jeden Donnerstag | 13:30 bis 14:30 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

03.10. Kostenlose Rechtsberatung für Frauen

jeden 1. Donnerstag im Monat | 18:00 bis 20:00 Uhr

mit der Rechtsanwältin Tanja Müller-Tegethoff
Die Rechtsanwältin Tanja Müller-Tegethoff bietet Beratung für Frauen zu rechtlichen Problemen an. Die Beratung erfolgt vertraulich und kostenfrei.
Wichtig: Vorherige Anmeldung unter 0341 – 2130030 ist notwendig.

04.10. So ein Theater!

Freitag | 17:00 bis 17:00 Uhr

SCHREIB- UND THEATERWORKSHOP

Workshop-Leitung:
AMELIE MAHLSTEDT

Hast Du Lust zu schreiben? Hast Du Lust, Theater zu spielen und eigene Texte auf die Bühne zu bringen? Mal etwas ganz Anderes und Verrücktes zu machen? Deine eigenen Grenzen zu überschreiten?

An diesem Wochenende erfährst Du die Dynamik des gemeinsamen Schreibens, des freien Spiels und die Macht der Ko-Kreativität. Zusammen schaffen die Teilnehmer*innen aus ihren Texten und Improvisationen ein kleines Bühnenstück, das lachen und weinen lässt, spannend und hochwitzig zugleich. Auf der Bühne kannst Du neue Facetten von Dir kennen lernen und Deine Ausdrucksfähigkeit erweitern. Im Spiel dir selber ganz nah kommen und gleichzeitig verwandelt werden. In der Rolle andere Seins-Möglichkeiten ausprobieren und mit in den Alltag nehmen. Als Erfahrung, dass alles auch anders sein könnte. Und wir selber der Schöpfer unseres Lebens sind.

Melde Dich an zu diesem erlebnisreichen, spannenden und Grenzen aufbrechenden Wochenend-Workshop. Denn Kunst machen kann jeder. Du musst es nur machen!

DR. phil. AMELIE MAHLSTEDT, geb.1976, Sprachwissenschaftlerin, freie Autorin und Schreibtherapeutin (IEK Institut). 2015 – 2019 Weiterbildung in Poesie- und Bibliotherapie im Integrativen Verfahren (EAG-FPI)

Ort: Kloster Drübeck

Klostergarten 6, 38871 Drübeck.
Teilnahmegebühr: 120,- | 110,- Euro ermäßigt
Übernachtung im Einzelzimmer: 89,- Euro, Verpflegung: 83,- Euro (Vollpension).
Anmeldeschluss: 06.09.2019

05.10. Entspannt ins Wochenende mit Qigong

Samstag | 10:00 bis 13:00 Uhr

QIGONG-WORKSHOP
mit BIRGITTA KOWSKY

Der Übergang aus einer betriebsamen Woche in ein entspanntes Wochenende hinein, fällt nicht immer leicht. Sanfte und harmonische Bewegungen können Körper und Geist beruhigen und harmonisieren. Der ausgewogene Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung wirkt positiv auf den Kreislauf und vertieft die Atmung. Die Kraft der inneren Bilder gibt uns Kraft und Orientierung innerhalb der Bewegungen und im Leben. Neben bewegten Übungen werden wir auch Stilles Qigong praktizieren … und dann entspannt ins Wochenende starten!
Dieser Kurs kann ohne Vorkenntnisse belegt werden und ist ideal, um einen ersten Eindruck vom Qigong zu gewinnen. Bitte lockere Trainingskleidung und warme Socken mitbringen.

Leitung: BIRGITTA KOWSKY absolvierte neben ihrer Tätigkeit als Fotografin eine dreijährige Ausbildung zur Qigong-Lehrerin.
Anmeldung bitte bis zum 23. 05.2019
Teilnahmebeitrag: 18,- | 12,- Euro ermäßigt

07.10. Kalligraphie-Gruppe

jeden Montag | 18:00 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

07.10. Frauenchor

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

08.10. Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

08.10. Gewaltfreie Kommunikation

jeden 2. und 4. Dienstag | 18:00 bis 19:30 Uhr

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg gibt uns die Möglichkeit zu verstehen, wie Gespräche und mitmenschliche Kontakte gelingen. Sie lässt uns fähig werden, unsere Gefühle kraftvoll auszudrücken und im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen zu leben. Sie hilft uns, anhaltenden Ärger oder Wut zu verstehen und neue Handlungsoptionen kennenzulernen. Bei Schuld- und Schamgefühlen ist sie uns Unterstützung, einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit uns selbst zu finden und neues Selbstvertrauen aufzubauen. Bei Konflikten in persönlichen Beziehungen und am Arbeitsplatz führt sie zu einem besseren gegenseitigen Verständnis.

Wir lernen, uns davon zu verabschieden, auf unser Recht zu beharren und beginnen stattdessen zu erkennen, was wir brauchen, sodass Lösungen gefunden werden können, die tatsächlich den Bedürfnissen aller entsprechen.

Anmeldung erforderlich, da max. 10 Teilnehmerinnen möglich.
Leitung: PAULA J. HERWIG, Mediatorin & Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation
Kursgebühr: 60,- Euro für 5 Termine

08.10. Frauen 1989 – Künstlerinnen* 2019

Dienstag | 19:00 bis 18:00 Uhr

EIN BESONDERER KUNSTWETTBEWERB | AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

Fast immer wird heute die Friedliche Revolution vor 30 Jahren mit Gesichtern verbunden, die überwiegend männlich sind. Dies ist letztendlich eine Fehl-Darstellung, die der Geschichte von damals insgesamt …wie auch der Geschichte von politisch aktiven Frauen nicht gerecht wird.

Der Kunstwettbewerb des Soziokulturellen Zentrums Frauenkultur „Frauen 1989 – Künstlerinnen* 2019“ wurde deshalb anlässlich „30 Jahre Friedlicher Revolution” initiiert und durchgeführt – mit dem Anliegen, die historische Dimension und gesellschaftliche Wichtigkeit der Aktivitäten von Frauen 1989 öffentlich zu machen bzw. zu diskutieren. Ausgangspunkt der thematischen bzw. künstlerischen Auseinandersetzung waren Original-Zitate von Frauen – die 1989 gedacht, gesagt und geschrieben wurden – und deren Transformation von Künstlerinnen* 2019, die mit künstlerischen Mitteln, mit ihren Kunstwerken diese Zitate in einen aktuellen Bezug setzen. Dafür fanden Lese-und Diskussions-Werkstätten statt, zahlreiche Original-Zitate wurden ausgesucht und digitalisiert, auf unserer Webseite veröffentlicht und zum Download bereitgestellt.

Insgesamt 47 Anmeldungen für ein bzw. zwei Werke sind bei uns eingegangen. Die Arbeiten sind sehr unterschiedlich in allen Möglichkeiten bildnerischen Schaffens von Metall bis Textil, von Fotografie bis Malerei… Die teilnehmenden Künstlerinnen* kommen aus verschiedenen europäischen Ländern und deutschlandweit – was uns sehr freut, ist doch Weltoffenheit, demokratisch-solidarische Menschlichkeit und zugewandtes Miteinander das Leitbild dieses Projektes. Die Jury setzt sich aus allen Teilnehmerinnen* zusammen, die insgesamt 10 Punkte verteilen konnten (ausgeschlossen war das eigene Werk).

Es werden heute die drei Preise vergeben:

In Höhe von 1× 1.000,- Euro und 2× 500,- Euro

Eröffnung der Ausstellung:
DIETLINDE STARKE, CHRISTINE RIETZKE (Wort)
INGEBORG FREYTAG (Violine)

Dauer & Orte:

Die Ausstellung wird gezeigt vom 08.10. bis 02.12.2019 im Soziokulturellen Zentrum Frauenkultur Leipzig & Raum 16 Kunstgalerie Leipzig (beide Windscheidstr. 51), in der Feministischen Bibliothek MONAliesA, Bernhard-Göring-Str. 152, 04277 Leipzig und möglicherweise einem weiteren Ort.

Ausführliche Informationen zum Wettbewerb sind hier zu finden:
https://www.frauenkultur-leipzig.de/angebote/kunstwettbewerb-2019/

08.10. Come and Drum!

jeden 2. und 4. Dienstag im Monat | 20:00 bis 21:30 Uhr

Trommelmusik in der Frauenkultur
Westafrikanische und afrokaribische Trommelmusik zu erlernen und zu spielen ist eine der schönsten Möglichkeiten, Rhythmus zu erleben und den Tanz des Lebens besser zu verstehen,seine Kraft zu erfahren und sich mit ihm wohl zu fühlen.

Kursleitung: Ingeborg Freytag
Anmeldung direkt bei der Kursleiterin unter Tel.: 0160-2016520

09.10. Frauen-Stammtisch EINS: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

09.10. Mit Leichtigkeit ins Schreiben kommen.

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat | 19:30 bis 21:00 Uhr

Willkommen zur “Literarischen Geselligkeit”! In dieser Gruppe lebt auf, womit sich die gute Gesellschaft schon in der Belle Époque die Zeit vertrieb: Mit Schreibspielen und Textminiaturen, kleinen Lyrikformen und kurzen Geschichten. Nebenbei erfahren Sie, wie man den Schreibflow mit Methoden des kreativen Schreibens auslöst.

Leitung: Dr. AMELIE MAHLSTEDT, Autorin und Schreibtherapeutin
Teilnahme pro Treffen: 6,- / 5,- Euro (erm.)
Eine Anmeldung ist erforderlich!

10.10. In Bewegung sein

jeden Donnerstag | 13:30 bis 14:30 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

11.10. Lesben*Café

jeden 2. Freitag im Monat | 19:00

Das monatliche Lesben*Café ist ein Ort, um sich in freundlicher Atmosphäre kennenzulernen, auszutauschen, Gemeinschaft zu pflegen und auch um gemeinsam lesbische* Projekte und Unternehmungen zu planen; ein Ort positiver Energie und Kraft, der immer wieder neu gestaltet werden kann.

Das Café findet an jedem zweiten Freitag im Monat statt. Wer gerne gemeinsam in den Abend starten möchte, ist herzlich eingeladen um 19 Uhr zu einer “Kennenlern-Willkommensrunde” dazu zu kommen!

14.10. Kalligraphie-Gruppe

jeden Montag | 18:00 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

14.10. Frauenchor

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

15.10. Frauen-Stammtisch ZWEI: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 1. und 3. Dienstag im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

15.10. Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

17.10. In Bewegung sein

jeden Donnerstag | 13:30 bis 14:30 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt