Programm für die nächsten Monate

März 2020

29.03. Verschoben: Erste Frühlingskräuter entdecken: Bärlauch, Vogelmiere, Scharbockskraut...

Sonntag | 10:00 bis 13:00 Uhr

KRÄUTERTOUR

mit KERSTIN LEUBNER
Sozialpädagogin und zertifizierte Kräuterfrau

Nach dem Winter unterstützen uns Wildkräuter beim Entschlacken und Entgiften. Was muss ich beim Wildkräutersammeln beachten? Wo sammle ich was? Was lasse ich besser stehen? Wir lernen neun Kräuter kennen, die in die traditionelle Neun-Kräuter-Suppe oder in einen Frühlingssalat gehören. Diese Tour ist mit Picknick geplant, daher bitte eine Kleinigkeit zu Essen und ein Trinkgefäß mitbringen. Bei Dauerregen muss die Kräutertour leider ausfallen. Anmeldung bis 28.03.2020 erforderlich.

Teilnahmegebühr: 10,- | 6,- Euro ermäßigt

30.03. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Kalligraphie-Gruppe .

jeden Montag | 18:30 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

30.03. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Frauenchor Canta Animata

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

31.03. Findet bis auf Weiteres nicht statt: In Bewegung sein

jeden Dienstag | 10:00 bis 11:00 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

31.03. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

April 2020

01.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Lese-Lust: Vorstellung von "Lieblingsbüchern"

jeden 1. Mittwoch im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

LITERARISCHER STAMMTISCH für Interessierte jeden Alters

Eingeladen sind alle, die Freude am Lesen haben und gerne darüber debattieren möchten. Einmal im Monat kann zugehört oder selbst etwas vorgestellt werden. Und mit Begeisterung gelesen wird alles: vom Historischen Roman über Biografien bis zu ultramoderner Literatur.
Leitung: S. SOMMER

01.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Zumba. Fit durch Tanzen.

jeden Mittwoch | 18:30 bis 19:30 Uhr

Zu mitreißender lateinamerikanischer Musik die Hüfte lockern und kreisen lassen, Grundschritte über Salsa, Merengue und Co. in einfachen Choreographien erlernen, den Kreislauf auf Touren bringen und nebenbei die Koordination schulen. Gute Laune gibt´s als Geschenk noch gratis dazu! Trainieren ohne die Anstrengung zu spüren. Bitte an Turnschuhe und Getränk denken.

Kursleitung: MECHTHILD TASKAS, ZUMBA®-Instruktorin, Tanzpädagogin & Choreografin: Kenntnisse in verschiedenen Tanzstilen u.a. zeitgenössischer Tanz beim Leipziger Tanztheater e.V., Ballett, Tribal dance fusion, Jazzdance. Motto: “Dance first, think later – that´s the natural order.” (S. Beckett)
Probetraining: 5,- Euro; danach Teilnahme-Gebühr in 10er- Karten 85,- Euro | 75,- Euro ermäßigt | 5 Monate gültig
Eine Anmeldung ist erforderlich!

02.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Kostenlose Rechtsberatung für Frauen

jeden 1. Donnerstag im Monat | 18:00 bis 20:00 Uhr

mit der Rechtsanwältin Tanja Müller-Tegethoff
Die Rechtsanwältin Tanja Müller-Tegethoff bietet Beratung für Frauen zu rechtlichen Problemen an. Die Beratung erfolgt vertraulich und kostenfrei.
Wichtig: Vorherige Anmeldung unter 0341 – 2130030 ist notwendig.

02.04. Verschoben: Der Weg ist das Ziel

Donnerstag | 19:00 bis 21:00 Uhr

VORTRAG UND GESPRÄCH

Radreise durch Aserbaidschan in den Oktoberferien 2019
mit SABINE MEHNERT, Leipzig

Eine (Fast)Rundreise durch Aserbaidschan, das Land mit den Bergen des Kaukasus; dem Kaspischen Meer, das kein Cote d` Azur Feeling zulässt; Steppen, in denen im Oktober 35°C sind – gefühlt 40°C; fruchtbaren Täler, Wein- und Granatapfelfeldern bis zum Horizont und einer Hauptstadt – Baku – die einen Staunen lässt, was Stararchitekten mit den Öldollars alles in Höhe und Breite bauen dürfen/können. Ein muslimisches Land, in dem man auch in kurzen Hosen fahren darf, mit sehr hilfsbereiten Menschen, die immer noch den alten Lada fahren und ihn hegen und pflegen. Ein Land… wo die Erde brennt und die Vulkane blubbern.

Eintritt: 4,- | 2,- Euro ermaäßigt

03.04. Verschoben: Lesben-Café

Freitag | 19:00 bis 23:00 Uhr

OFFENER TREFF

Das monatliche Lesben*Café ist ein Ort, um sich in freundlicher Atmosphäre kennenzulernen, auszutauschen, Gemeinschaft zu pflegen und auch, um gemeinsam lesbische Projekte und Unternehmungen zu planen; ein Ort positiver Energie und Kraft, der immer wieder neugestaltet werden kann.

Nächster Termin: 08.05.2020

04.04. Verschoben: Poetry! Gedichte schreiben.

Samstag | 11:00 bis 17:00 Uhr

SCHREIBWORKSHOP

Workshop-Leitung:
Dr. phil. AMELIE MAHLSTEDT

Den Alltag in Bilder verwandeln. Zwischen den Zeilen schreiben. Widersprüche stehen lassen. Die Teilnehmer lernen verschiedene Gedicht-Sorten kennen (Haiku, Prosagedicht, Nonsense- Gedicht…) und erleben die Freude und Kraft des (Ver-)Dichtens. Geeignet für alle, die gerne Gedichte lesen und mit Sprachwelten, Rhythmen und Lauten experimentieren wollen – tragikomisch, bittersüß oder rotzfrech.

DR. phil. AMELIE MAHLSTEDT, geb. 1976, Sprachwissenschaftlerin, freie Autorin und Poesie- und Bibliotherapeutin im Integrativen Verfahren (EAG-FPI). Anmeldung bis 03.04.2020 erforderlich.

Teilnahmegebühr: 40,- | 35,- Euro ermäßigt.

06.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Kalligraphie-Gruppe .

jeden Montag | 18:30 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

06.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Frauenchor Canta Animata

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

07.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: In Bewegung sein

jeden Dienstag | 10:00 bis 11:00 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

07.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Frauen-Stammtisch ZWEI: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 1. und 3. Dienstag im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

07.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

07.04. Verschoben: Das Bild der Hexe in der Literatur u.a. bei Louise Otto-Peters

Dienstag | 19:00 bis 21:00 Uhr

VORTRAG UND GESPRÄCH

Mit STEPHAN KLEIN & DR. SANDRA BERNDT, Vorsitzende der Louise-Otto-Peters Gesellschaft Leipzig

Auch die Autorin, Journalistin und Frauenrechtlerin Louise Otto-Peters (geb. 1819 in Meißen; gest. 1895 in Leipzig) beschäftigte sich mit der Thematik der Hexenverfolgung. In ihren „Hexengeschichten“, in ihren Frauenporträts, in ihrem Roman „Nürnberg“ oder in ihren „Mahnungen zur Hexenzeit“ verfasste sie faktenbasierte Erzählungen oder journalistische Beiträge und vor allem demokratisch-humanistisch politisch motivierte Schriften für eine gleichberechtigte Gesellschaft.

Ort: Volkshochschule Leipzig, Löhrstraße 3

Ausstellung und Veranstaltungen finden statt in Kooperation des Arbeitskreises Aufarbeitung Hexenverfolgung, des Soziokulturellen Zentrums Frauenkultur und der VHS. Sie sind entgeltfrei.

08.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Frauen-Stammtisch EINS: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

08.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Zumba. Fit durch Tanzen.

jeden Mittwoch | 18:30 bis 19:30 Uhr

Zu mitreißender lateinamerikanischer Musik die Hüfte lockern und kreisen lassen, Grundschritte über Salsa, Merengue und Co. in einfachen Choreographien erlernen, den Kreislauf auf Touren bringen und nebenbei die Koordination schulen. Gute Laune gibt´s als Geschenk noch gratis dazu! Trainieren ohne die Anstrengung zu spüren. Bitte an Turnschuhe und Getränk denken.

Kursleitung: MECHTHILD TASKAS, ZUMBA®-Instruktorin, Tanzpädagogin & Choreografin: Kenntnisse in verschiedenen Tanzstilen u.a. zeitgenössischer Tanz beim Leipziger Tanztheater e.V., Ballett, Tribal dance fusion, Jazzdance. Motto: “Dance first, think later – that´s the natural order.” (S. Beckett)
Probetraining: 5,- Euro; danach Teilnahme-Gebühr in 10er- Karten 85,- Euro | 75,- Euro ermäßigt | 5 Monate gültig
Eine Anmeldung ist erforderlich!

08.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Mit Leichtigkeit ins Schreiben kommen.

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat | 19:30 bis 21:00 Uhr

Willkommen zur “Literarischen Geselligkeit”! In dieser Gruppe lebt auf, womit sich die gute Gesellschaft schon in der Belle Époque die Zeit vertrieb: Mit Schreibspielen und Textminiaturen, kleinen Lyrikformen und kurzen Geschichten. Nebenbei erfahren Sie, wie man den Schreibflow mit Methoden des kreativen Schreibens auslöst.

Leitung: Dr. AMELIE MAHLSTEDT, Autorin und Schreibtherapeutin
Der Kurs ist zur Zeit vollbelegt.

08.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Sprich mit mir!

jeden 2. Mittwoch im Monat | 19:35

SPRACHTANDEM
Ein Projekt der Frauenkultur Leipzig und des Museums der Bildenden Künste Leipzig.

Interessierte Frauen können an jedem 2. Mittwoch im Monat das Museum der Bildenden Künste besuchen und im Sprachtandem dabei Sprache neu lernen. Eine Deutsch-Sprechende und eine Deutsch-Lernende Frau besuchen gemeinsam das Museum – und erzählen einander, was sie sehen. Sie entdecken zusammen Bilder – und lernen gemeinsam Deutsch oder auch eine andere Sprache…

Für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren.Die Teilnahme ist kostenlos.
Interessierte Frauen und Mädchen melden sich bitte in der Frauenkultur Leipzig | Tel. 0341 – 213 00 30 oder im Museum der Bildenden Künste Leipzig | Tel. 0341 – 216 999 41, annemarie.riemer@leipzig.de

09.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Mit Leichtigkeit ins Schreiben kommen.

Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat | 11:00 bis 12:30 Uhr

Neuer Kurs

Termine: 09.04. | 23.04. | 07.05. | 28.05. | 11.06. | 25.06. | 09.07.2020

Der Kurs ‚Kreatives Schreiben‘ richtet sich an alle, die gern schreiben, aber noch nicht so viel Erfahrung haben oder wieder in den Flow kommen möchten. Wir arbeiten mit Schreibspielen und Textminiaturen, kleinen Lyrikformen und kurzen Geschichten. Nebenbei erfahrt Ihr, wie man mit Methoden des kreativen Schreibens wie Clustering und automatischem Schreiben ganz intuitiv in den Schreibfluss und zu einer eigenen Stimme findet…

Leitung: Dr. AMELIE MAHLSTEDT, Freie Autorin und Poesie- und Bibliotherapeutin
Teilnahme pro Treffen: 10,- | 8,50 – Euro ermäßigt || Kursreihe: 60,- | 50,- Euro ermäßigt
Eine Anmeldung ist bis 07.04.2020 erforderlich!

09.04. Verschoben: Positive Mutterschaft. Vom Alltag mit Kind und HIV

Donnerstag | 19:00 bis 21:00 Uhr

VORTRAG UND GESPRÄCH

Referent*in:
LEA DICKOPF, Berlin

In Deutschland scheint HIV kein großes Thema mehr zu sein. Therapiemöglichkeiten werden immer besser, und eine Diagnose muss nicht mehr tödlich sein. Trotzdem ist HIV, wie kaum eine andere Krankheit, weiterhin von Stigmatisierung betroffen. HIV-positive Mütter spüren dies besonders deutlich, denn sie erleben durch ihre spezifische Sorgeposition erheblichen Rechtfertigungs-druck: Gegenüber der Gesellschaft müssen sie sich als gute Mütter behaupten, gegenüber ihren Kindern fragen sie sich nach dem richtigen Umgang mit HIV. Das Buch trägt unterschiedliche Perspektiven auf und Erfahrungen von HIV-positiver Mutterschaft zusammen und fragt nach individuellen Strategien im Umgang mit Stigmatisierung und Ohnmacht. Interviews gewähren Einblicke in die alltäglichen Kämpfe positiver Mütter: Kämpfe im Wartezimmer und im Büro, im Kreissaal und den sozialen Medien. In einem Alltag, der geprägt ist von dominanten Vorstellungen zu HIV und Mutterschaft, zeigen die Autor*innen Momente der Freude und Angst, der Wut und der Hoffnung. Überlegungen zu emanzipativer Wissensproduktion und feministischem Forschen fließen in dieses Buch ebenso ein, wie eine Kritik an normativen Mütter- und Körperbildern.

LEA DICKOPF BA Soziologie und Politikwissenschaft, MA Gender Studies forscht an der Schnittstelle von Gender Studies, Soziologie und Europäischer Ethnologie. Sie arbeitet in einem Projekt für gewaltbetroffene Frauen

Eintritt: 4,- | 2,- Euro ermäßigt

10.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Lesben*Café

jeden 2. Freitag im Monat | 19:00

Das monatliche Lesben*Café ist ein Ort, um sich in freundlicher Atmosphäre kennenzulernen, auszutauschen, Gemeinschaft zu pflegen und auch um gemeinsam lesbische* Projekte und Unternehmungen zu planen; ein Ort positiver Energie und Kraft, der immer wieder neu gestaltet werden kann.

Das Café findet an jedem zweiten Freitag im Monat statt. Wer gerne gemeinsam in den Abend starten möchte, ist herzlich eingeladen um 19 Uhr zu einer “Kennenlern-Willkommensrunde” dazu zu kommen!

13.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Kalligraphie-Gruppe .

jeden Montag | 18:30 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

13.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Frauenchor Canta Animata

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

14.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: In Bewegung sein

jeden Dienstag | 10:00 bis 11:00 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

14.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

14.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Come and Drum!

jeden 2. und 4. Dienstag im Monat | 20:00 bis 21:30 Uhr

Trommelmusik in der Frauenkultur
Westafrikanische und afrokaribische Trommelmusik zu erlernen und zu spielen ist eine der schönsten Möglichkeiten, Rhythmus zu erleben und den Tanz des Lebens besser zu verstehen,seine Kraft zu erfahren und sich mit ihm wohl zu fühlen.

Kursleitung: Ingeborg Freytag
Anmeldung direkt bei der Kursleiterin unter Tel.: 0160-2016520

15.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Zumba. Fit durch Tanzen.

jeden Mittwoch | 18:30 bis 19:30 Uhr

Zu mitreißender lateinamerikanischer Musik die Hüfte lockern und kreisen lassen, Grundschritte über Salsa, Merengue und Co. in einfachen Choreographien erlernen, den Kreislauf auf Touren bringen und nebenbei die Koordination schulen. Gute Laune gibt´s als Geschenk noch gratis dazu! Trainieren ohne die Anstrengung zu spüren. Bitte an Turnschuhe und Getränk denken.

Kursleitung: MECHTHILD TASKAS, ZUMBA®-Instruktorin, Tanzpädagogin & Choreografin: Kenntnisse in verschiedenen Tanzstilen u.a. zeitgenössischer Tanz beim Leipziger Tanztheater e.V., Ballett, Tribal dance fusion, Jazzdance. Motto: “Dance first, think later – that´s the natural order.” (S. Beckett)
Probetraining: 5,- Euro; danach Teilnahme-Gebühr in 10er- Karten 85,- Euro | 75,- Euro ermäßigt | 5 Monate gültig
Eine Anmeldung ist erforderlich!

16.04. Verschoben: Silvia Federici. Feministische Wissenschaftlerin und Aktivistin

Donnerstag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Do., 16. 04. 2020
19.00 Uhr
KURZPORTRÄT & FILM

Emeritierte Professorin für politische Philosophie und Women Studies arbeitet zu zahlreichen Themen u.a. zu marxistischer und feministischer Theorie, zu Globalisierungskritik und zu Konzepten der „Commons“ im Sinne von Ressourcen, die aus selbstorganisierten Prozessen des gemeinsamen bedürfnisorientierten Produzierens, Verwaltens, Pflegens und/oder Nutzens entstehen. Nach einer kurzen Vorstellung einiger ihrer Ideen möchten wir einen Film zeigen, in dem ihre Theorien neben die Anderer gestellt werden – zu einem Thema, das für uns alle bedeutsam ist.

What Is Democracy?
Reflektionen über ein Wort in einer Zeit politischer und sozialer Krisen
Film von ASTRA TAYLOR | Kanada | 2018 | 107 min | englisch, deutsche Untertitel

Was bedeutet es für die Menschen zu herrschen – und wollen wir das überhaupt? Die eigenwillige, philosophische Reise von Regisseurin Astra Taylor führt uns vom bahnbrechenden Selbstverwaltungsexperiment des alten Athens zu den Wurzeln des Kapitalismus im mittelalterlichen Italien. Von der heutigen Auseinandersetzung Griechenlands mit dem finanziellen Zusammenbruch und einer zunehmenden Flüchtlingskrise bis hin zu den Vereinigten Staaten, die mit ihrer rassistischen Vergangenheit und der wachsenden Kluft zwischen
Arm und Reich rechnen.

Neben Theoretiker*innen wie SILVIA FEDERICI, ANGELA DAVIS, CORNEL WEST oder WENDY BROWN kommen Aktivist*innen, Fabrikarbeitende, Asylsuchende und ehemalige Premierminister zu Wort und stellen entscheidende Fragen: Wer darf an der Demokratie teilnehmen? Was ist Freiheit? Kann Demokratie in einer Zeit konzentrierten Reichtums überhaupt existieren? Wie können die Menschen die Macht zurückgewinnen, die ihnen gehören soll?

Demokratie ist ein kostbares Experiment, dessen Versprechen immer noch unerfüllt bleibt. Die Geschichte zeigt aber auch konzeptionelle Durchbrüche und dass kollektives Handeln zu echten Veränderungen führen kann. Dieser wichtige Film verbindet Vergangenheit und Gegenwart, Emotionales und Intellektuelles, Persönliches und Politisches, um einen kritischen Dialog über unsere Zukunft zu provozieren. Anstatt einfache Antworten zu geben, erinnert uns dieser Film daran, dass das Ringen mit Ideen von zentraler Bedeutung für den anhaltenden Kampf ist, um uns selbst zu regieren.

Eintritt: frei

19.04. Leckeres aus Brennnessel, Gundermann, Giersch und Co!

Sonntag | 10:00 bis 13:00 Uhr

KRÄUTERTOUR

Im Frühling deckt die Natur im Auwald reichlich den Tisch mit frischem Grün. Diese Wildkräuter versorgen unseren Körper mit wertvollen Nährstoffen und schenken uns beim Sammeln ein wundervoll entspannendes Naturerlebnis. So hat die Frühjahrsmüdigkeit keine Chance!

KERSTIN LEUBNER. Sozialpädagogin und zertifizierte Kräuterfrau | Treffpunkt: Frauenkultur Leipzig e.V. Windscheidtstr.51| Tour ist mit Picknick geplant, bitte eine Kleinigkeit fürs Picknick und ein Trinkgefäß mitbringen. Bei Dauerregen muss die Kräutertour leider ausfallen. Anemeldung ist bis 18.04.2020 erforderlich.

Teilnahmegebühr: 10,- | 6,- Euro ermäßigt

19.04. Come again, sweet love doth now invite

Sonntag | 16:00 bis 17:30 Uhr

KONZERT

SHIRA BITAN, Jerusalem/Leipzig | Sopran & GAL LEVY, Jerusalem/Leipzig | Klassische Gitarre

Das Duo Levy & Bitan verfügt über ein reiches musikalisches Repertoire aus verschiedenen Epochen – von Johann Sebastian Bach, über Henry Purcell und Felix Mendelssohn bis ins Heute. Darüber hinaus spielt das Duo frühe Volksmusik aus vielen kulturellen Hintergründen und in mehreren Sprachen – auf Sephardisch, Jiddisch und Spanisch, die sie an ihren eigenen Stil angepasst haben Insgesamt ein Konzert mit Liedern zum Thema Sehnsucht… erzählend von Heimweh, vom Vermissen eines geliebten Menschen, von der Sehnsucht nach der Vergangenheit… oder nach etwas, das noch nicht geschehen ist.
Eintritt: 7,- Euro | 5,- Euro ermäßigt

20.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Kalligraphie-Gruppe .

jeden Montag | 18:30 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

20.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Frauenchor Canta Animata

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

21.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: In Bewegung sein

jeden Dienstag | 10:00 bis 11:00 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

21.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Frauen-Stammtisch ZWEI: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 1. und 3. Dienstag im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

21.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

22.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Frauen-Stammtisch EINS: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

22.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Zumba. Fit durch Tanzen.

jeden Mittwoch | 18:30 bis 19:30 Uhr

Zu mitreißender lateinamerikanischer Musik die Hüfte lockern und kreisen lassen, Grundschritte über Salsa, Merengue und Co. in einfachen Choreographien erlernen, den Kreislauf auf Touren bringen und nebenbei die Koordination schulen. Gute Laune gibt´s als Geschenk noch gratis dazu! Trainieren ohne die Anstrengung zu spüren. Bitte an Turnschuhe und Getränk denken.

Kursleitung: MECHTHILD TASKAS, ZUMBA®-Instruktorin, Tanzpädagogin & Choreografin: Kenntnisse in verschiedenen Tanzstilen u.a. zeitgenössischer Tanz beim Leipziger Tanztheater e.V., Ballett, Tribal dance fusion, Jazzdance. Motto: “Dance first, think later – that´s the natural order.” (S. Beckett)
Probetraining: 5,- Euro; danach Teilnahme-Gebühr in 10er- Karten 85,- Euro | 75,- Euro ermäßigt | 5 Monate gültig
Eine Anmeldung ist erforderlich!

22.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Mit Leichtigkeit ins Schreiben kommen.

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat | 19:30 bis 21:00 Uhr

Willkommen zur “Literarischen Geselligkeit”! In dieser Gruppe lebt auf, womit sich die gute Gesellschaft schon in der Belle Époque die Zeit vertrieb: Mit Schreibspielen und Textminiaturen, kleinen Lyrikformen und kurzen Geschichten. Nebenbei erfahren Sie, wie man den Schreibflow mit Methoden des kreativen Schreibens auslöst.

Leitung: Dr. AMELIE MAHLSTEDT, Autorin und Schreibtherapeutin
Der Kurs ist zur Zeit vollbelegt.

23.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Mit Leichtigkeit ins Schreiben kommen.

Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat | 11:00 bis 12:30 Uhr

Neuer Kurs

Termine: 09.04. | 23.04. | 07.05. | 28.05. | 11.06. | 25.06. | 09.07.2020

Der Kurs ‚Kreatives Schreiben‘ richtet sich an alle, die gern schreiben, aber noch nicht so viel Erfahrung haben oder wieder in den Flow kommen möchten. Wir arbeiten mit Schreibspielen und Textminiaturen, kleinen Lyrikformen und kurzen Geschichten. Nebenbei erfahrt Ihr, wie man mit Methoden des kreativen Schreibens wie Clustering und automatischem Schreiben ganz intuitiv in den Schreibfluss und zu einer eigenen Stimme findet…

Leitung: Dr. AMELIE MAHLSTEDT, Freie Autorin und Poesie- und Bibliotherapeutin
Teilnahme pro Treffen: 10,- | 8,50 – Euro ermäßigt || Kursreihe: 60,- | 50,- Euro ermäßigt
Eine Anmeldung ist bis 07.04.2020 erforderlich!

23.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Kostenlose Beratung für alle Arten von Versicherungen

jeden 4. Donnerstag im Monat | 18:00 bis 20:00 Uhr

FAIR-SICHERUNGSBERATUNG für Frauen

Hier können eigene Versicherungspolicen überprüft oder Fragen zu neuen Abschlüssen gestellt werden. Und alles unverbindlich und unparteiisch! Mit ANTJE GOLDHORN, unabhängige Versicherungskauffrau. | Wichtig: Vorherige Anmeldung unter 0341 – 2130030 ist notwendig.

23.04. Verschoben: Toubabesse. Oder Wie Bildung Frauen koloniale Macht verleiht.

Donnerstag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Update: Verschoben! Neuer Termin – bitte sich über unsere Medien informieren.

VORTRAG & DISKUSSION
Alltagssoziologische Analysen aus Berlin, Dakar und Dazwischen

Referent*in:
CÉLINE BARRY, Berlin

Die Postkolonie Dakar, die Hauptstadt vom Senegal, ist eine starre, duale Welt. Eine, in der es fixe Tarife und fixe Mieten gibt, in der Wohnorte nach Einkommensklassen und Bildungsgraden geordnet sind. Auf der einen Seite gibt es die alten Schwarzen Arbeiter*innenviertel, auf der anderen die Mittelklasse-Viertel im Stil der toubabs – der Kolonisatoren, der Westler, der Weißen. Diese eng aneinander liegenden, jedoch klar voneinander abgegrenzten Viertel spalten Dakar radikal entzwei. Baobab und Grand Dakar etwa trennt nur eine Straße. Sie repräsentiert eine soziale Grenze. Sie zu überschreiten ist nicht „natürlich“, sondern passiert nur in Ausnahmefällen. Die Aneignung formaler Bildung wird in der Postkolonie oft als Überschreitung dieser Grenze gedacht. An dieser Idee anknüpfend blickt toubabesse auf die Nicht-/Grenzüberschreitungen Schwarzer Frauen in Dakar, die sich auf den Weg in formalisierte Karrieren machen. Was verändert sich? Auf welcher Seite der postkolonialen Grenze finden sie sich wieder? Ihre Erfahrungen verweisen auf die rassifizierende Gewalt der Bildung sowie auf die Komplizenschaft gebildeter Frauen mit der kolonialen Macht – in Dakar, Berlin und Dazwischen. Was bedeutet das für das Projekt eines transnationalen Feminismus?

CÉLINE BARRY Freie Universität Berlin, Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften, Doktorandin, Forschungs-thema: Arbeit, Wut und Hoffnung in postkolonialen Zusammenhängen. Ihr Ziel ist eine politisierte Sozial-Forschungspraxis, die am Alltag von Unterdrückten ansetzt, kreative Ausdrucksformen zulässt und akademisches Wissen provinzialisiert. Céline Barry ist seit vielen Jahren an Schnittstellen von Antirassismus und Feminismus aktiv.
Eintritt: 4,- |2,- Euro ermäßigt

25.04. Journal Writing

Samstag | 11:00 bis 17:00 Uhr

SCHREIBWORKSHOP
Neue Formen des Tagebuchschreibens

„Nur der Traum ist mein Leben. Nur in Echo und Widerhall ereignet sich die Verwandlung, die das Wunder rein erhält. Sonst geht alle Magie verloren.“ (Anais Nin)

Die Teilnehmer*innen lernen anhand von Beispielen aus der Literatur neue Formate des Tagebuchschreibens kennen: die ‚dichte Beschreibung‘, Miniaturen oder ‚Alltags-Anekdoten‘.
Geeignet für alle, die mehr Kreativität und Inspiration im Alltag suchen und sich einen treuen Begleiter in allen Lebenslagen wünschen – das Tagebuch.

Dr. phil. AMELIE MAHLSTEDT, geb. 1976, Sprachwissenschaftlerin, freie Autorin und Poesie- und Bibliotherapeutin im Integrativen Verfahren (EAG-FPI) | Anmeldung bitte bis zum 24.04.2020. Workshop für maximal 12 Teilnehmer*innen.

Teilnahmegebühr: 40,- | 35,- Euro ermäßigt

27.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Kalligraphie-Gruppe .

jeden Montag | 18:30 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

27.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Frauenchor Canta Animata

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

28.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: In Bewegung sein

jeden Dienstag | 10:00 bis 11:00 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

28.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

28.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Come and Drum!

jeden 2. und 4. Dienstag im Monat | 20:00 bis 21:30 Uhr

Trommelmusik in der Frauenkultur
Westafrikanische und afrokaribische Trommelmusik zu erlernen und zu spielen ist eine der schönsten Möglichkeiten, Rhythmus zu erleben und den Tanz des Lebens besser zu verstehen,seine Kraft zu erfahren und sich mit ihm wohl zu fühlen.

Kursleitung: Ingeborg Freytag
Anmeldung direkt bei der Kursleiterin unter Tel.: 0160-2016520

29.04. Findet bis auf Weiteres nicht statt: Zumba. Fit durch Tanzen.

jeden Mittwoch | 18:30 bis 19:30 Uhr

Zu mitreißender lateinamerikanischer Musik die Hüfte lockern und kreisen lassen, Grundschritte über Salsa, Merengue und Co. in einfachen Choreographien erlernen, den Kreislauf auf Touren bringen und nebenbei die Koordination schulen. Gute Laune gibt´s als Geschenk noch gratis dazu! Trainieren ohne die Anstrengung zu spüren. Bitte an Turnschuhe und Getränk denken.

Kursleitung: MECHTHILD TASKAS, ZUMBA®-Instruktorin, Tanzpädagogin & Choreografin: Kenntnisse in verschiedenen Tanzstilen u.a. zeitgenössischer Tanz beim Leipziger Tanztheater e.V., Ballett, Tribal dance fusion, Jazzdance. Motto: “Dance first, think later – that´s the natural order.” (S. Beckett)
Probetraining: 5,- Euro; danach Teilnahme-Gebühr in 10er- Karten 85,- Euro | 75,- Euro ermäßigt | 5 Monate gültig
Eine Anmeldung ist erforderlich!

Mai 2020

15.05. Die Werkstatt für Veränderungszeiten.

Freitag | 16:00 bis 18:30 Uhr

Die Werkstatt für Veränderungszeiten bietet Austausch und Vernetzung für folgende mögliche Themen:

     Veränderung im Beruf | neuer Lebensabschnitt |
     Familie | Ehrenamt oder ein Projekt verwirklichen

Sie begleitet Dich während Deines Prozesses, sie inspiriert und unterstützt Dich bei deiner (Teil-)Zielfindung und richtet ihr Augenmerk auf Deine Erfolge. Du lernst Menschen kennen, die sich in ähnlichen Lebenslagen befinden und kannst Dich mit ihnen vernetzen. Du profitierst von dem Wissen der Gruppe und wirst in Deinem Vorhaben bestärkt.

Für wen ist dieses Angebot gedacht?
Für alle Menschen, die sich gerade in Umbruch- und Veränderungszeiten befinden oder ein konkretes Projekt haben und gerne einen Austausch und Vernetzung dazu wünschen. Wichtig ist, dass wir miteinander gestalten und unser Augenmerk auf Lösungen und Verwirklichung richten werden.

jeweils von 16 Uhr bis 18:30 Uhr | Eine Teilnahme erst ab dem zweiten oder dritten Treffen ist nach Absprache möglich.
Leitung: BEATE BAMBERGER, Fachfrau für Veränderungs- und Lernprozesse
Die Werkstattgebühr für ein Treffen beträgt 15,- | 10,- Euro ermäßigt

17.05. hälm. Skandinavischer Folk

Sonntag | 16:00 bis 17:30 Uhr

KONZERT

Ein Konzert der norwegischen Band Majorstuen beim TFF Rudolstadt beeindruckte die Geigerin einer Irish Folkband derart, dass in ihr der unbedingte Wunsch reifte, sich intensiver dem skandinavischen Folk zu widmen. Ein paar Jahre später gründete sich hälm mit zunächst 4 Streicherinnen und viel Programm aus der fiddle school des faszinierenden Geigers
Harald Haugaard, die die beiden Gründerinnen Barbara Steinacker und Katharina Mindach etliche Jahre besucht hatten. Nach anfänglichen Irrungen und Wirrungen, musikalischen Ab-, Zu- und wieder Abgängen blieb ein solides hälm-Trio mit einem ebenso soliden Programm aus traditionellen skandinavischen Tänzen, zeitgenössischen Stücken außergewöhnlicher skandinavischer Folkmusiker und Eigenkompositionen.

Es folgten 2 fröhliche Jahre mit vielen Proben, fast genauso vielen Konzerten, einer Studio-CD und kleinen Touren; und endete mit dem schmerzlichen Wegzug der charmanten Cellistin.
Doch hälm bedeutet auch Glück und so fand diesen Sommer eine nicht minder charmante Cellistin zu uns. Mit Begeisterung, neuem beschwingten Programm und jeder Menge Frohsinn startet nun ein neues Kapitel.

NATASHA JAFFE wurde in eine internationale Cellistenfamilie hineingeboren, somit war ihre Karriere bei hälm schon früh vorgezeichnet. Sie studierte klassisches Cello in New York (Bachelor) und Philadelphia (Master) und fand 2012 den Weg nach Berlin. Dort traf sie auf eine sehr lebendige Musikszene und erspielte sich mit verschiedensten Solomusikern, Bands und Projekten den Weg zu uns. Mit ihrem beschwingten, brillanten Spiel, den lebhaften Improvisationen und sprühenden Ideen gibt sie der Band eine unvergleichliche, erfrischende Note.

KATHARINA MINDACH ist das kreative Multitalent der Band. Vielseitig künstlerisch begabt begann sie früh Geige zu spielen, zu malen und zu zeichnen und hat einen beeindruckenden
Sinn für verborgene Besonderheiten. Sie begeisterte sich für Stücke, die ihre Geigenlehrer herausforderten, malte traumhaft schöne Bilder und zeichnete irrsinnige Cartoons. In Workshops und Masterclasses lernte sie über viele Jahre bei den besten Vertretern des Nordic Folk und entwickelte ihren eigenen, sehr anmutigen Stil.Die studierte Ärztin ist die zweite erste Geige und
tonangebend bei den Eigenkompositionen, dem CDCover und der Harmonie in der Band.

BARBARA STEINACKER kam nach einer klassischen Ausbildung an der Geige und Stationen in verschiedenen Symphonieorchestern durch einen alles entscheidenden Zufall zum Folk,
worauf sie in masterclasses und workshops bei verschiedenen Größen der Folkmusik das fiddeln unterschiedlicher Stile erlernte. In endlosen sessions in Irland, den USA und Skandinavien legte sie sich ein riesiges Repertoire an tunes und das dazu gehörende Hintergrundwissen zu. Sie ist die erste zweite Geige und penetrantes Management der Band.

Eintritt: 7,- | 5,- Euro ermäßigt