Programm für die nächsten Monate

Dezember 2019

13.12. Weihnachten am Kreuz

Freitag | 16:00 bis 21:00 Uhr

Eröffnung des Weihnachtsmarkts der Kulturfabrik Leipzig

…geöffnet bis zum 22.12.2019 und randvoll mit Köstlichem, Schönem, Einzigartigem und wundervoll Duftendem in Halle A, Halle D und Halle 5.

Wir freuen uns auf alle, die einfach Lust haben auch bei unserem Spendenbasar vorbeizuschauen!

13.12. Lesben*Café

jeden 2. Freitag im Monat | 19:00

Das monatliche Lesben*Café ist ein Ort, um sich in freundlicher Atmosphäre kennenzulernen, auszutauschen, Gemeinschaft zu pflegen und auch um gemeinsam lesbische* Projekte und Unternehmungen zu planen; ein Ort positiver Energie und Kraft, der immer wieder neu gestaltet werden kann.

Das Café findet an jedem zweiten Freitag im Monat statt. Wer gerne gemeinsam in den Abend starten möchte, ist herzlich eingeladen um 19 Uhr zu einer “Kennenlern-Willkommensrunde” dazu zu kommen!

14.12. Es muss im Leben doch mehr als alles geben.

Samstag | 11:00 bis 17:00 Uhr

WORKSHOP-REIHE
Das eigene Leben hält genug Geschichten bereit, um daraus ein Buch zu machen. Die Workshop-Reihe vermittelt intuitive und hoch wirksame Methoden des kreativen und biografischen Schreibens, um selbst Erlebtes oder auch frei Erfundenes in witzige, nachdenkliche oder auch heilsame Geschichten zu verwandeln. Wer immer schon die Kunst des Schreibens und seine transformierende Kraft erleben und erlernen wollte, ist herzlich willkommen.

Den Bogen spannen – Biografisches Schreiben III

Die Teilnehmer/innen bringen auto-biografische Episoden aus vorherigen Workshops und zwischenzeitlich neu Geschriebenes mit. Sie lernen Techniken kennen, wie man den Erzählbogen spannt und eine Dramaturgie entwickelt. Und wie man sein Thema findet.

DR. phil. AMELIE MAHLSTEDT, geb.1976, Sprachwissenschaftlerin, freie Autorin und Schreibtherapeutin (IEK Institut). Seit 2015 – 2019 Weiterbildung in Poesie- und Bibliotherapie im Integrativen Verfahren (EAG-FPI).

Anmeldung bis zum 12.12.2019 erforderlich
Teilnahmegebühr: 40,- | 35,- Euro ermäßigt

16.12. Kalligraphie-Gruppe

jeden Montag | 18:00 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

16.12. Frauenchor

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

17.12. Frauen-Stammtisch ZWEI: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 1. und 3. Dienstag im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

17.12. Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

19.12. In Bewegung sein

jeden Donnerstag | 13:30 bis 14:30 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

Januar 2020

08.01. Sprich mit mir!

jeden 2. Mittwoch im Monat | 12:25

SPRACHTANDEM
Ein Projekt der Frauenkultur Leipzig und des Museums der Bildenden Künste Leipzig.

Interessierte Frauen können an jedem 2. Mittwoch im Monat das Museum der Bildenden Künste besuchen und im Sprachtandem dabei Sprache neu lernen. Eine Deutsch-Sprechende und eine Deutsch-Lernende Frau besuchen gemeinsam das Museum – und erzählen einander, was sie sehen. Sie entdecken zusammen Bilder – und lernen gemeinsam Deutsch oder auch eine andere Sprache…

Für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren.Die Teilnahme ist kostenlos.
Interessierte Frauen und Mädchen melden sich bitte in der Frauenkultur Leipzig | Tel. 0341 – 213 00 30 oder im Museum der Bildenden Künste Leipzig | Tel. 0341 – 216 999 41, annemarie.riemer@leipzig.de

09.01. In Bewegung sein

jeden Donnerstag | 13:30 bis 14:30 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

10.01. Lesben*Café

jeden 2. Freitag im Monat | 19:00

Das monatliche Lesben*Café ist ein Ort, um sich in freundlicher Atmosphäre kennenzulernen, auszutauschen, Gemeinschaft zu pflegen und auch um gemeinsam lesbische* Projekte und Unternehmungen zu planen; ein Ort positiver Energie und Kraft, der immer wieder neu gestaltet werden kann.

Das Café findet an jedem zweiten Freitag im Monat statt. Wer gerne gemeinsam in den Abend starten möchte, ist herzlich eingeladen um 19 Uhr zu einer “Kennenlern-Willkommensrunde” dazu zu kommen!

11.01. Kräuter, Blätter und Wurzeln in der kühleren Jahreszeit.

Samstag | 10:00 bis 13:00 Uhr

WORKSHOP

Anwendung und Geschichte(n)

BRIGITTE BUSSENIUS, Wald- u. Kräuterschule Schildau
Ausbildung in Heilpflanzenkunde | http://www.feengarten.de

Auch im Winter können frische und getrocknete Pflanzen bzw. deren Heilkräfte für unsere Gesundheit genutzt werden. Inhalt dieses Workshops sind Wirkungsweise und Verarbeitungsmöglichkeiten und natürlich die dazugehörige(n) Geschichte(n). Gemeinsam stellen wir den Ansatz eines besonderen Gewürz-Weines/Gewürz-Essigs her.
Bitte eine kleine Schraubflasche/Schraubglas und ein eigenes Messer/Schere mitbringen.

BRIGITTE BUSSENIUS, Wald- u. Kräuterschule Schildau, Ausbildung in Heilpflanzenkunde… kommt mit zahlreichen Tipps und spannenden Geschichten. Anmeldung bis zum 09.01.2019 | Teilnahmegebühr: 12,- | 8,- Euro (ermäßigt)

13.01. Kalligraphie-Gruppe

jeden Montag | 18:00 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

13.01. Frauenchor

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

14.01. Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

14.01. Gewaltfreie Kommunikation

jeden 2. und 4. Dienstag | 18:00 bis 19:30 Uhr

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg gibt uns die Möglichkeit zu verstehen, wie Gespräche und mitmenschliche Kontakte gelingen. Sie lässt uns fähig werden, unsere Gefühle kraftvoll auszudrücken und im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen zu leben. Sie hilft uns, anhaltenden Ärger oder Wut zu verstehen und neue Handlungsoptionen kennenzulernen. Bei Schuld- und Schamgefühlen ist sie uns Unterstützung, einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit uns selbst zu finden und neues Selbstvertrauen aufzubauen. Bei Konflikten in persönlichen Beziehungen und am Arbeitsplatz führt sie zu einem besseren gegenseitigen Verständnis.

Wir lernen, uns davon zu verabschieden, auf unser Recht zu beharren und beginnen stattdessen zu erkennen, was wir brauchen, sodass Lösungen gefunden werden können, die tatsächlich den Bedürfnissen aller entsprechen.

Anmeldung erforderlich, da max. 10 Teilnehmerinnen möglich.
Leitung: PAULA J. HERWIG, Mediatorin & Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation
Kursgebühr: 60,- Euro für 5 Termine

14.01. Come and Drum!

jeden 2. und 4. Dienstag im Monat | 20:00 bis 21:30 Uhr

Trommelmusik in der Frauenkultur
Westafrikanische und afrokaribische Trommelmusik zu erlernen und zu spielen ist eine der schönsten Möglichkeiten, Rhythmus zu erleben und den Tanz des Lebens besser zu verstehen,seine Kraft zu erfahren und sich mit ihm wohl zu fühlen.

Kursleitung: Ingeborg Freytag
Anmeldung direkt bei der Kursleiterin unter Tel.: 0160-2016520

16.01. In Bewegung sein

jeden Donnerstag | 13:30 bis 14:30 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

16.01. Ein Tor für die Freiheit.

Donnerstag | 16:00 bis 18:00 Uhr

EINFÜHRUNG & FILM

Frauenfußball in Kabul.

Regie: Gelareh Kiazand | Dokumentation, D 2018 | 45 Minuten
Fußball für Mädchen ist für viele afghanische Familien ein Tabu. Damit ist Madina Azizi als Spielerin und als Trainerin einer Mädchen-Mannschaft konfrontiert. Mit 20 Jahren ist für die meisten jungen Frauen Schluss mit Fußball, weil sie dann das heiratsfähige Alter erreicht haben. Kaum eine verheiratete Frau darf Sport treiben. Das macht es schwer, Frauenvereine aufzubauen und
am Leben zu erhalten.

„Ich versuche, mehr Sportkultur in mein Land zu bringen, damit auch Mädchen Sport treiben können. Wenn ich mich nicht dafür einsetze, wer tut es dann?“, fragt Madina Azizi aus Kabul. Die 23-Jährige ist Fußballtrainerin und ehemalige Nationalspielerin Afghanistans.

Dafür wird sie gefeiert, aber auch angefeindet. Ihr Engagement für mehr weibliche Selbstbestimmung in einer traditionellen, patriarchalischen Gesellschaft ist nicht überall gern gesehen.
Unterstützt wird Madina Azizi von Khalida Popal, die im Jahr 2008 die erste Kapitänin der afghanischen Frauen-Nationalmannschaft war. Mittlerweile lebt Khalida Popal in Dänemark, weil sie in Kabul um ihr Leben fürchtete. Sie versucht aber weiterhin, den aktiven Frauen in ihrer Heimat zu helfen und den Sport zu professionalisieren. Gemeinsam engagieren sich die beiden Frauen für mehr weibliche Selbstbestimmung in einer traditionellen, patriarchalischen Gesellschaft.
Eintritt: frei

17.01. Die Werkstatt für Veränderungszeiten

Freitag | 16:00 bis 17:30 Uhr

… bietet Austausch und Vernetzung für folgende mögliche Themen:

Veränderung im Beruf | neuer Lebensabschnitt | Familie | Ehrenamt oder ein Projekt verwirklichen

Sie begleitet Dich während deines Prozesses, sie inspiriert und unterstützt Dich bei deiner (Teil-)Zielfindung und richtet ihr Augenmerk auf Deine Erfolge. Du lernst Menschen kennen, die sich in ähnlichen Lebenslagen befinden und kannst Dich mit ihnen vernetzen. Du profitierst von dem Wissen der Gruppe und wirst in Deinem Vorhaben bestärkt.

Für wen ist dieses Angebot gedacht?

Für alle Menschen, die sich gerade in Umbruch- und Veränderungszeiten befinden, oder ein konkretes Projekt haben und gerne einen Austausch und Vernetzung dazu wünschen. Wichtig ist, dass wir miteinander gestalten werden und unser Augenmerk auf Lösungen und Verwirklichung richten werden.

Wie funktioniert die „Werkstatt für Veränderungsprozesse“?

Im Einführungstreffen werden die Moderatorin, der Inhalt, der Ablauf und die Arbeitsweise vorgestellt. Die Teilnehmer*innen lernen sich kennen. Du kannst Dein Thema einbringen, Deine Fragen stellen und Deine Erwartungen an die Werkstatt benennen.

Es folgen drei weitere Werkstatttreffen, in denen Du Dich mit den Anderen über Dein Fortkommen mit Deinem Thema austauschen kannst. Du kannst ein konstruktives Feedback erhalten… ebenso wie Informationen und inhaltliche Anregungen. Du erhältst die Möglichkeit, Dich in der Vorstellung Deines Themas zu üben oder die Unterstützung, die Du Dir wünscht, von der Gruppe zu erhalten. In der Vernetzung erweitert sich Dein Handlungsrahmen und es kann sein, dass für Dich interessante und hilfreiche Kooperationen entstehen.
Wir schauen auf Deine Erfolge und Du gehst gestärkt aus den Treffen in Deine weitere Umsetzung.
Eine Fortsetzung der Werkstatt ist auf Wunsch möglich.

Der Eintritt für das Einführungstreffen ist frei. Die Werkstattgebühr für drei Treffen beträgt 45,- | 30,- Euro ermäßigt
Weitere geplante Termine: 31.01.2020, 14.02.2020, 28.02.2020 jeweils von 16 Uhr bis 18:30 Uhr
Eine Teilnahme erst ab dem zweiten oder dritten Treffen ist nach Absprache möglich.

Leitung:
BEATE BAMBERGER
Fachfrau für Veränderungs- und Lernprozesse

18.01. Thaiboxen ein Weg zur Selbstverteidung

Samstag | 11:00 bis 14:00 Uhr

WORKSHOP THAIBOXEN

mit ASEEL
u.a. zertifizierte Trainerin für Thaiboxen

Gestartet wird mit einer theoretischen Einführung in Grundbegriffe und Geschichte und mit dem gemeinsamen Üben von Grundstellungen -und Bewegungen. Danach erfolgt die praktische Umsetzung der Übungen durch Nachstellung von realen bedrohlichen Situationen.

“Thaiboxen kann ein Weg von Vielen sein, um sich als Frau in einer männerdominierten Gesellschaft zu behaupten. Ich heiße Aseel und bin Thaiboxmeisterin aus dem Irak. Diese Sportart hat mir persönlich geholfen meine Stimme zu finden. Sie half mir, eine starke und selbstbewusste Persönlichkeit zu entwickeln um die Angst abzubauen, meine Wünsche und Bedürfnisse gewaltfrei zu verteidigen. Das Thaiboxen gab mir den Mut ich zu sein und deshalb möchte ich euch diese Sportart näherbringen und mit euch diese Erfahrung zu teilen.”

Workshop-Sprachen: englisch, deutsch, arabisch
Anmeldung erforderlich bis zum 16.01.2020

Teilnahme-Gebühr: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

18.01. Queer meets 80’s

Samstag | 22:00 bis 04:00 Uhr

QUEERPARTY

mit DJane MARIA
Geboten wird ein Abend mit absoluter Tanzmusik – queer durch die Jahrzehnte mit den absoluten Tanzkrachern.
Eintritt: 3,- Euro

20.01. Kalligraphie-Gruppe

jeden Montag | 18:00 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

20.01. Frauenchor

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

21.01. Frauen-Stammtisch ZWEI: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 1. und 3. Dienstag im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

21.01. Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

22.01. Frauen-Stammtisch EINS: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

22.01. Mit Leichtigkeit ins Schreiben kommen.

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat | 19:30 bis 21:00 Uhr

Willkommen zur “Literarischen Geselligkeit”! In dieser Gruppe lebt auf, womit sich die gute Gesellschaft schon in der Belle Époque die Zeit vertrieb: Mit Schreibspielen und Textminiaturen, kleinen Lyrikformen und kurzen Geschichten. Nebenbei erfahren Sie, wie man den Schreibflow mit Methoden des kreativen Schreibens auslöst.

Leitung: Dr. AMELIE MAHLSTEDT, Autorin und Schreibtherapeutin
Teilnahme pro Treffen: 6,- / 5,- Euro (erm.)
Eine Anmeldung ist erforderlich!

23.01. In Bewegung sein

jeden Donnerstag | 13:30 bis 14:30 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

23.01. Grenzen der Menschenrechte.

Donnerstag | 19:00 bis 21:00 Uhr

VORTRAG & Diskussion

Staatsbürgerschaft, Zugehörigkeit, Partizipation

Referentin: Dr. FRANZISKA MARTINSEN, Hannover

Im derzeitigen „Katalog der Menschenrechte“ fehlt ein zentrales Recht, das Hannah Arendt das „Recht auf Rechte“ nennt. Dadurch bleibt vielen Menschen, wenn sie nicht Staatsbürger*innen eines Landes sind, in der nationalstaatlichen Praxis das Recht auf politische Mitgestaltung vorenthalten. 70 Jahre nach der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ist daher eine kritische Revision des Menschenrechtsverständnisses dringend erforderlich. Franziska Martinsen erläutert ihren Theorie-Ansatz aus der Perspektive der Radikalen Demokratie 1). Ihr vorgestellter Ansatz besagt, dass Menschenrechte erst dann ihr ermächtigendes Potenzial weltweit entfalten können, wenn sie weniger als humanitäre denn als originär politische Rechte verstanden werden.

PD Dr. FRANZISKA MARTINSEN ist Privatdozentin an der Leibniz Universität Hannover und forscht und lehrt als Gast- und Vertretungsprofessorin für Politische Theorie und Ideengeschichte an verschiedenen Universitäten im In- und Ausland. Ihre Forschungsgebiete umfassen u.a. Politische Philosophie, Politische Theorie und Ideengeschichte und Geschlechterstudien.
Eintritt. 4,- | 2,- Euro ermäßigt



1)  zur Radikalen Demokratie: In der Idee der Radikaldemokratie geht es vorallem um die Demokratisierung aller gesellschaftlichen Verhältnisse, d. h. um die Überwindung autoritärer und hierarchischer Strukturen, die Voraussetzung für eine selbstbestimmte Gestaltung aller Lebensverhältnisse eines jeden Einzelnen sind. Weil entscheidende Bereiche demokratischer Kontrolle entzogen (wie z. B. in der Wirtschaft) oder autoritär organisiert sind (wie z. B. das Bildungssystem), kritisieren Radikaldemokraten den undemokratischen Charakter dieser Gesellschaft und treten für ihre Veränderung ein. Es geht hierbei vor allem um die Emanzipation des Einzelnen und gesellschaftliche Verhältnisse, die Selbstbestimmung umfassend ermöglichen. Befreiung des Einzelnen von Herrschaft und Unterdrückung und die Schaffung einer emanzipatorischen Gesellschaft sind in der Radikaldemokratie untrennbar miteinander verbunden.

25.01. Singen bei uns

Samstag | 10:00 bis 12:00 Uhr

Der Chor „Singen bei uns“ lädt ein zum gemeinsamen Singen…
Chorleitung: STEFANIE PLESCHKA.

Das Chorprogramm spannt einen Bogen von bekannten Liedern bis zu mitreißenden Songs… Wir freuen uns über weitere interessierte Sängerinnen und Sänger, die Lust haben,
mitzusingen. Heute: Mit anschließendem Mit-Bring-Brunch

26.01. Singen mit Herz und Seele

Sonntag | 11:00 bis 16:00 Uhr

WORKSHOP

Ein Tag mit KARAN und ihren Liedern

Lieder führen in die eigene Mitte und hinaus in die Weite. Sie können Gebet sein, Intentionen in die Welt schicken, heilsam im Inneren schwingen, Gemeinschaft schaffen. Erlebt wird ein wohltuender Tag mit sanften Körperübungen, Erkundungen der eigenen Stimme und ihren Klangräumen, freiem harmonischen Tönen und dem gemeinsamen Singen einfacher Lieder.
Ganz besonders herzlich eingeladen sind Menschen, die glauben, nicht singen zu können, aber Lust darauf haben, es einfach mal zu tun: frei von Angst und Erfolgsdruck, mit Freude und Vertrauen.

Wegbegleiterin auf dieser Reise ist Karan. Sie ist seit vielen Jahren aktiv als Liedermacherin und Bardin, Gesangs-Coach und Klangreiseführerin | www.troubadoura.de
Bitte eine Kleinigkeit für ein gemeinsames Essen und warme Socken mitbringen. Anmeldung ist bitte bis 24.01.2020 erforderlich.

Teilnahmebeitrag: 60,- | 45,- Euro ermäßigt

27.01. Kalligraphie-Gruppe

jeden Montag | 18:00 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

27.01. Frauenchor

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

28.01. Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

28.01. Gewaltfreie Kommunikation

jeden 2. und 4. Dienstag | 18:00 bis 19:30 Uhr

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg gibt uns die Möglichkeit zu verstehen, wie Gespräche und mitmenschliche Kontakte gelingen. Sie lässt uns fähig werden, unsere Gefühle kraftvoll auszudrücken und im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen zu leben. Sie hilft uns, anhaltenden Ärger oder Wut zu verstehen und neue Handlungsoptionen kennenzulernen. Bei Schuld- und Schamgefühlen ist sie uns Unterstützung, einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit uns selbst zu finden und neues Selbstvertrauen aufzubauen. Bei Konflikten in persönlichen Beziehungen und am Arbeitsplatz führt sie zu einem besseren gegenseitigen Verständnis.

Wir lernen, uns davon zu verabschieden, auf unser Recht zu beharren und beginnen stattdessen zu erkennen, was wir brauchen, sodass Lösungen gefunden werden können, die tatsächlich den Bedürfnissen aller entsprechen.

Anmeldung erforderlich, da max. 10 Teilnehmerinnen möglich.
Leitung: PAULA J. HERWIG, Mediatorin & Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation
Kursgebühr: 60,- Euro für 5 Termine

28.01. Come and Drum!

jeden 2. und 4. Dienstag im Monat | 20:00 bis 21:30 Uhr

Trommelmusik in der Frauenkultur
Westafrikanische und afrokaribische Trommelmusik zu erlernen und zu spielen ist eine der schönsten Möglichkeiten, Rhythmus zu erleben und den Tanz des Lebens besser zu verstehen,seine Kraft zu erfahren und sich mit ihm wohl zu fühlen.

Kursleitung: Ingeborg Freytag
Anmeldung direkt bei der Kursleiterin unter Tel.: 0160-2016520

30.01. In Bewegung sein

jeden Donnerstag | 13:30 bis 14:30 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

31.01. Die Werkstatt für Veränderungszeiten.

Freitag | 16:00 bis 18:30 Uhr

Die Werkstatt für Veränderungszeiten bietet Austausch und Vernetzung für folgende mögliche Themen:

     Veränderung im Beruf | neuer Lebensabschnitt |
     Familie | Ehrenamt oder ein Projekt verwirklichen

Sie begleitet Dich während Deines Prozesses, sie inspiriert und unterstützt Dich bei deiner (Teil-)Zielfindung und richtet ihr Augenmerk auf Deine Erfolge. Du lernst Menschen kennen, die sich in ähnlichen Lebenslagen befinden und kannst Dich mit ihnen vernetzen. Du profitierst von dem Wissen der Gruppe und wirst in Deinem Vorhaben bestärkt.

Für wen ist dieses Angebot gedacht?
Für alle Menschen, die sich gerade in Umbruch- und Veränderungszeiten befinden oder ein konkretes Projekt haben und gerne einen Austausch und Vernetzung dazu wünschen. Wichtig ist, dass wir miteinander gestalten und unser Augenmerk auf Lösungen und Verwirklichung richten werden.

Wie funktioniert die „Werkstatt für Veränderungsprozesse“?
Im Einführungstreffen werden die Moderatorin, der Inhalt, der Ablauf und die Arbeitsweise vorgestellt. Die Teilnehmer*innen lernen sich kennen. Du kannst Dein Thema einbringen, Deine Fragen stellen und Deine Erwartungen an die Werkstatt benennen. Drei weitere Werkstatttreffen sind geplant, in denen Du Dich mit den Anderen über Dein Fortkommen mit Deinem Thema austauschen kannst. Du kannst ein konstruktives Feedback erhalten… ebenso wie Informationen und inhaltliche Anregungen. Du erhältst Unterstützung von der Gruppe oder die Möglichkeit, Dich in der Vorstellung Deines Themas zu üben. In der Vernetzung erweitert sich Dein Handlungsrahmen. Dabei können für Dich interessante und hilfreiche Kooperationen entstehen. Wir schauen auf Deine Erfolge und Du gehst gestärkt aus den Treffen in Deine weitere Umsetzung. Eine Fortsetzung der Werkstatt ist auf Wunsch möglich.

Weitere geplante Termine: 14.02.2020, 28.02.2020
jeweils von 16 Uhr bis 18:30 Uhr | Eine Teilnahme erst ab dem zweiten oder dritten Treffen ist nach Absprache möglich.
Leitung: BEATE BAMBERGER, Fachfrau für Veränderungs- und Lernprozesse
Die Werkstattgebühr für drei Treffen beträgt 45,- | 30,- Euro ermäßigt

Februar 2020

01.02. Humor writing.

Samstag | 11:00 bis 17:00 Uhr

SCHREIBWORKSHOP

Satire schreiben

Mit AMELIE MAHLSTEDT
Autorin und Schreibtherapeutin.

Alltägliches in Abgründiges verwandeln. Der Welt den Spiegel vorhalten. Dummheit und Missstände in den Fokus nehmen. In diesem Workshop schärfen die Teilnehmer*innen ihren schrägen Blick auf die Welt und lernen wichtige Strategien und Kniffe des satirischen Schreibens kennen. Geeignet für alle, die Lust an Sprachspielen haben, über mindestens einen Missstand „empört“ sind und über ausreichend Selbstironie verfügen.

DR. phil. AMELIE MAHLSTEDT, geb. 1976, Sprachwissenschaftlerin, freie Autorin und Poesie- und Bibliotherapeutin im Integrativen Verfahren (EAG-FPI). Anmeldung bis zum 31.1.2020 erforderlich.

Teilnahmegebühr: 40,- | 35,- Euro ermäßigt.

02.02. world-wide-women-dancing

Sonntag | 15:00 bis 18:00 Uhr

INTERKULTURELLE TANZPARTY FÜR FRAUEN

Mit DJ* Rote Brause
… arabisch-kurdisch-persisch-deutsch-englische Musik für alle Frauen, die einfach gern und mit viel Spaß in Gemeinschaft tanzen wollen…
Eintritt: 2,- Euro | Mädchen bis 16 Jahre frei

03.02. Kalligraphie-Gruppe

jeden Montag | 18:00 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

03.02. Frauenchor

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

04.02. Frauen-Stammtisch ZWEI: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 1. und 3. Dienstag im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

04.02. Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

05.02. Lese-Lust: Vorstellung von "Lieblingsbüchern"

jeden 1. Mittwoch im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

LITERARISCHER STAMMTISCH für Interessierte jeden Alters

Eingeladen sind alle, die Freude am Lesen haben und gerne darüber debattieren möchten. Einmal im Monat kann zugehört oder selbst etwas vorgestellt werden. Und mit Begeisterung gelesen wird alles: vom Historischen Roman über Biografien bis zu ultramoderner Literatur.
Leitung: S. SOMMER

06.02. In Bewegung sein

jeden Donnerstag | 13:30 bis 14:30 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt

06.02. Kostenlose Rechtsberatung für Frauen

jeden 1. Donnerstag im Monat | 18:00 bis 20:00 Uhr

mit der Rechtsanwältin Tanja Müller-Tegethoff
Die Rechtsanwältin Tanja Müller-Tegethoff bietet Beratung für Frauen zu rechtlichen Problemen an. Die Beratung erfolgt vertraulich und kostenfrei.
Wichtig: Vorherige Anmeldung unter 0341 – 2130030 ist notwendig.

08.02. Trommelmusik

Samstag | 10:00 bis 13:00 Uhr

WORKSHOP

Mit INGEBORG FREYTAG
Multi-Instrumentalistin, Leipzig

Traditionelle Rhythmus-Strukturen, Spieltechniken und Universalmuster, dazu Freude-Hormone und integrative Gruppenkonzepte – mehrstimmig für Frauen jeden Alters und alle (gefühlten) Niveaustufen! Du bekommst einen Einblick in die Inhalte unseres Trommelkurses (2x im Monat dienstags) und kannst nach dem Workshop sofort einsteigen. Oder einfach ein einmaliges Rhythmuserlebnis genießen.

Anmeldung erforderlich bis zum 06.02.2020.
Weitere Infos: www.drums-and-chants.de
Kosten: 45,- | 33,- Euro ermäßigt inkl. alle Leihinstrumente

10.02. Kalligraphie-Gruppe

jeden Montag | 18:00 bis 20:00 Uhr

Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen ‘kalligraphisch’ arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 – 21 300 30

10.02. Frauenchor

jeden Montag | 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Regina Kolb

Zur Chor-Seite CantaAnimata
Singen und Swingen im Chor “CantaAnimata”

11.02. Senior/innen-Tanz

jeden Dienstag | 15:00 bis 16:30 Uhr

In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen – allein oder als Paar.

Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Wir tanzen wöchentlich neunzig Minuten.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

11.02. Gewaltfreie Kommunikation

jeden 2. und 4. Dienstag | 18:00 bis 19:30 Uhr

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg gibt uns die Möglichkeit zu verstehen, wie Gespräche und mitmenschliche Kontakte gelingen. Sie lässt uns fähig werden, unsere Gefühle kraftvoll auszudrücken und im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen zu leben. Sie hilft uns, anhaltenden Ärger oder Wut zu verstehen und neue Handlungsoptionen kennenzulernen. Bei Schuld- und Schamgefühlen ist sie uns Unterstützung, einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit uns selbst zu finden und neues Selbstvertrauen aufzubauen. Bei Konflikten in persönlichen Beziehungen und am Arbeitsplatz führt sie zu einem besseren gegenseitigen Verständnis.

Wir lernen, uns davon zu verabschieden, auf unser Recht zu beharren und beginnen stattdessen zu erkennen, was wir brauchen, sodass Lösungen gefunden werden können, die tatsächlich den Bedürfnissen aller entsprechen.

Anmeldung erforderlich, da max. 10 Teilnehmerinnen möglich.
Leitung: PAULA J. HERWIG, Mediatorin & Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation
Kursgebühr: 60,- Euro für 5 Termine

11.02. Come and Drum!

jeden 2. und 4. Dienstag im Monat | 20:00 bis 21:30 Uhr

Trommelmusik in der Frauenkultur
Westafrikanische und afrokaribische Trommelmusik zu erlernen und zu spielen ist eine der schönsten Möglichkeiten, Rhythmus zu erleben und den Tanz des Lebens besser zu verstehen,seine Kraft zu erfahren und sich mit ihm wohl zu fühlen.

Kursleitung: Ingeborg Freytag
Anmeldung direkt bei der Kursleiterin unter Tel.: 0160-2016520

12.02. Frauen-Stammtisch EINS: 60 plus - Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat | 11:00 bis 13:00 Uhr

FRAUENSTAMMTISCH
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen
Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab – und Angst wegen “des Rastens und Rostens” ist völlig unbegründet.

Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so – wenn auch nur ein Stückchen – Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der “rückenstärkende Austausch” in einer Gruppe hervorragend geeignet.
Leitung: Edda Minkus

12.02. Sprich mit mir!

jeden 2. Mittwoch im Monat | 12:25

SPRACHTANDEM
Ein Projekt der Frauenkultur Leipzig und des Museums der Bildenden Künste Leipzig.

Interessierte Frauen können an jedem 2. Mittwoch im Monat das Museum der Bildenden Künste besuchen und im Sprachtandem dabei Sprache neu lernen. Eine Deutsch-Sprechende und eine Deutsch-Lernende Frau besuchen gemeinsam das Museum – und erzählen einander, was sie sehen. Sie entdecken zusammen Bilder – und lernen gemeinsam Deutsch oder auch eine andere Sprache…

Für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren.Die Teilnahme ist kostenlos.
Interessierte Frauen und Mädchen melden sich bitte in der Frauenkultur Leipzig | Tel. 0341 – 213 00 30 oder im Museum der Bildenden Künste Leipzig | Tel. 0341 – 216 999 41, annemarie.riemer@leipzig.de

12.02. Mit Leichtigkeit ins Schreiben kommen.

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat | 19:30 bis 21:00 Uhr

Willkommen zur “Literarischen Geselligkeit”! In dieser Gruppe lebt auf, womit sich die gute Gesellschaft schon in der Belle Époque die Zeit vertrieb: Mit Schreibspielen und Textminiaturen, kleinen Lyrikformen und kurzen Geschichten. Nebenbei erfahren Sie, wie man den Schreibflow mit Methoden des kreativen Schreibens auslöst.

Leitung: Dr. AMELIE MAHLSTEDT, Autorin und Schreibtherapeutin
Teilnahme pro Treffen: 6,- / 5,- Euro (erm.)
Eine Anmeldung ist erforderlich!

13.02. In Bewegung sein

jeden Donnerstag | 13:30 bis 14:30 Uhr

Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit… und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten. Beweglich sein und locker in den Tag starten, das steht im Vordergrund dieses Angebotes. Die Stunde stellt einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden dar und richtet sich an alle Personen, die Freude an gemeinsamer Aktivität und an Musik haben.

Es werden Elemente aus alltäglichen Bewegungsabläufen, Entspannungsübungen und Tanz kombiniert, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchgeführt werden. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt. Bitte mit bequemer Kleidung kommen. Anmeldung erforderlich.
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt
pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt