Workshops & Specials

Zu den unterschiedlichsten Themenbereichen gibt es in der Frauenkultur Kreativ-Workshops, öffentliche soziokulturelle Aktionen und Specials – natürlich aus feministischer Sicht. Die Angebote sind beteiligungsorientiert und kunstgenreübergreifend – und bieten immer auch die Möglichkeit des Gesprächs, der soziokulturellen Begegnung zwischen Akteur*innen, Künstler*innen und den Teilnehmer*innen bzw. Besucher*innen verschiedener Generationen.

Februar 2020

29.02. Krimis schreiben ...

Samstag | 11:00 bis 17:00 Uhr

SCHREIBWORKSHOP
Mit Dr. AMELIE MAHLSTEDT

Die Workshop-Teilnehmenden lernen die wichtigsten Zutaten für einen Krimi kennen. Sie erfinden ein Verbrechen, entwerfen den Charakter von Täter*in, Ermittler*in und entwickeln den Plot für eine Kriminal-Geschichte. Am Ende des Workshops haben alle eine Krimi-Kurz-Geschichte geschrieben. Geeignet für alle, die gerne Krimis lesen und ihre „kriminellen Energien“ einmal ungestraft ausleben möchten.

Dr. phil. AMELIE MAHLSTEDT, geb. 1976, Sprachwissenschaftlerin, freie Autorin und Poesie- und Bibliotherapeutin im Integrativen Verfahren (EAG-FPI). Anmeldung bis zum 28.2.2020.
Teilnahmegebühr: 40,- Euro | 35,- Euro ermäßigt

29.02. Equal Care Day

Samstag | 18:30 bis 22:30 Uhr

18.30 Uhr
AUFTAKTVERANSTALTUNG

Auftakt der Veranstaltungsreihe im Rahmen der Für Sorge! Feministische Bildungswoche für eine andere Wirtschaft (29.02. – 08.03.2020) veranstaltet vom Konzeptwerk Neue Ökonomie
In Kooperation zur Kampagne Equal Care Day

Am 29.02.2020 ist Equal Care Day. An diesem Tag rufen aktive Einzelpersonen, Institutionen und Verbände international dazu auf, Aktionen zu organisieren, um auf die mangelnde Wertschätzung und unfaire Verteilung von Care bzw. Sorge-Arbeit aufmerksam zu machen. Sorge-Arbeit durchzieht alle Lebensbereiche und betrifft uns alle – sie ist lebensnotwendig. Sie wird hauptsächlich von Frauen verrichtet und immer häufiger sind es Migrant*innen, die diese Arbeiten für andere erledigen. Die Arbeit bleibt oft unsichtbar, wird schlecht
oder gar nicht bezahlt und wenig wertgeschätzt. Sie ist also weder gleich noch bedürfnisgerecht verteilt.

Was würde passieren, wenn Care / Sorge-Arbeit im Zentrum des Wirtschaftens stehen würde – statt Profite und Wirtschaftswachstum? Für gerechtere Arbeitsverhältnisse und ein gutes Leben für alle, weltweit! Kommt und diskutiert mit!

Mit dieser Auftaktveranstaltung möchte die feministische Bildungswoche „Für Sorge!“ in Leipzig eröffnen. Der Bogen wird gespannt vom Equal Care Day am 29.02. zum Feministischen Streik- und Frauenkampftag am 08.03.2020. Im Laufe der Woche wird es verschiedene Workshops u.a. rund um die Themen Care, Wirtschaft, Migration und Geschlecht geben.
https://konzeptwerk-neue-oekonomie.org | https://equalcareday.de

März 2020

06.03. Wir haben nur gemeinsam eine Zukunft. Oder keine.

Freitag | 12:00 bis 14:00 Uhr

AKTION zum Feministischen Frauen*Streik-Tag, zum Frauen-Kampftag

Im Mittelpunkt der Aktivitäten zum 8. März 2020 stehen unterschiedlichste Positionierungen gegen alle Formen von Diskriminierung von Frauen* aufgrund ihrer Geschlechtszugehörigkeit – besonders im Kontext humanistischer Gesellschaftsentwicklung. Welche Zukunft wollen wir? Die Entscheidung wie auch die Verantwortung tragen letztendlich wir alle. Also lasst uns gemeinsam das tun, was unsere „Zukunft“ sichert. Alle Unterstützenden und Interessierten sind willkommen.

Ort: Leipziger Innenstadt, geplant Petersstraße.

08.03. Einladung zum Frauenfrühstück

Sonntag | 10:00 bis 14:00 Uhr

Damit Politik in Sachsen und Leipzig nicht Männersache bleibt und Frau am Frauentag wirklich Grund zu feiern hat, muss noch viel passieren.

Frauen sind so gut ausgebildet wie nie zuvor. Im Jahr 2018 lag, laut statistische Landesamt, der Anteil der Abiturientinnen an den allgemeinbildenden Schulen und Schulen des zweiten Bildungswegs bei 55 Prozent. Auch in der Politik auf Kommunal-, Landes-und Führungsebenen sind Frauenunterrepräsentiert. In der alten Legislaturperiode lag der Frauenanteil bei rund einem Drittel. Von 116 Sitzen sind lediglich 33 Plätze von Frauen besetzt, wodurch sich der Frauenanteil in Parlament verringert hat. Politikerinnen werden oft mit anderen Maßstäben gemessen und wahrgenommen als ihre männlichen Kollegen: Das konnten wir bei der Oberbürgermeisterwahl 2020 in Leipzig beobachtet.

Warum spitzten die lokalen Medien in Leipzig das Favoritenduell auf zwei Männer zu?
Weil es (nur) um Frauenging? Gerade in Zeiten, in denen rechte und autokratische Kräfte in unserem Land versuchen Frauenrechte einzuschränken und Frauenweltweit unterdrückt werden, müssen wir nicht nur bereits Erkämpftes verteidigen, sondern für mehr streiten.
Über diese und weitere Fragen wollen wir Grüne Frauen aus dem Kreisverband Leipzig mit Euch bei einem Frauenfrühstück diskutieren.

Kinderbetreuung:
Während der Veranstaltung ist für eine qualifizierte Kinderbetreuung gesorgt

Herzliche Grüße, der AK Frauen, Gleichstellung und LSBTIQ*

(Hohe Straße 58, 04107 Leipzig, gleichstellungundFrauen@gruene-leipzig.de)
Veranstaltung in Kooperation mit der Frauenkultur Leipzig.

Ort: Soziokulturelles Zentrum Frauenkultur Leipzig | Windscheidstr. 51 | 04277 Leipzig

21.03. Die ureigenen Kräfte der Frauen... und warum auch Yoga nicht immer wohltuend ist.

Samstag | 11:00 bis 13:00 Uhr

MATINEE
mit LUISA FRANCIA

Wir werden bewertet, abgewertet, verglichen, belächelt, ausgelacht vielleicht, wenn wir uns auf unsere ursprünglichen Kräfte als Frauen besinnen. Es scheint zwar, dass „die Frau“ gerade im Aufwind ist, alle reden plötzlich über Frauen, über Missbrauch, me too usw. … doch das darf uns nicht täuschen. Es geht nicht um unsere ureigenen Kräfte – es geht um die Anpassung an gesellschaftliche Normen, um die geschmeidige „Eingliederung“ der Frauen ins patriarchale System. Schließlich sollen sie am Ende, freiwillig natürlich, ihre Funktion als Serviceeinrichtung erfüllen. Gönnerhaft werden die Frauen gelobt und hervorgehoben, und erstaunt wackeln alle mit den Köpfen: was, das können Frauen auch?! Gerade junge Frauen werden bedrängt, ganz toll, ganz leistungsfähig zu sein und gehen dabei oft über ihre Kraft. Fremden Befehlen zu folgen hat eben die Wirkung, dass das eigene Gespür verloren geht. Wie finden wir zum eigenen Gespür? Wie widersetzen wir uns Erwartungen oder gar Befehlen? Viele Frauen gehen zum Yoga und lassen sich dort oft die absurdesten Turnübungen aufdrängen. Om? Au!! Auch wenn die Tradition noch so alt ist – wenn sie nicht wohltuend ist, hat sie keinen Sinn.

“Ich lese dazu aus einigen meiner Bücher und erzähle über die weiblichen Urkräfte, Intuition, Mitgefühl, Durchsetzungskraft, Heiterkeit, Widerspruchsgeist…. zum Beispiel. Und dann kommen wir ins Gespräch…”

LUISA FRANCIA ist Schriftstellerin, Künstlerin, Reisende, hat eine erwachsene Tochter, spricht fünf Sprachen und veröffentlichte weit über dreißig Bücher, von denen einige Bestseller wurden. Sie gibt Seminare, hält Lesungen und Vorträge, die sich mit dem tieferen Verständnis spiritueller Energien beschäftigen. Sie führt unter www.salamandra.de ein Internet-Tagebuch… Eintritt: 6,- | 4,- Euro ermäßigt

21.03. Wie können wir im Körper wirklich zuhause sein?

Samstag | 14:00 bis 17:00 Uhr

WORKSHOP

mit LUISA FRANCIA

Im Nachmittagsworkshop spielen wir mit Körperkräften, mit dem Atem, der Stimme und erfahren, warum es nicht um Leistung, um Anstrengung, um Grenzen überschreiten geht, was bei spirituellen Turnstunden wie Yoga und anderen Körperertüchtigungen schiefgehen kann und warum es gut ist, immer auf die Eigenmacht und die magischen Kräfte des Körpers zu hören. Ein Ritual beschließt den Nachmittag. Anmeldung bis zum 19.03.2020 erforderlich.

Teilnahmegebühr: 50,- | 35,- Euro ermäßigt

27.03. Impro-Theater mit tänzerischen Elementen

Freitag | 17:00 bis 19:00 Uhr

WORKSHOP

mit DANIELA CICCOLINI

Du hast Lust zu erfahren, welche vielfaltigen Ausdrucksmöglichkeiten in Dir stecken? Wenn ja, dann ist dieser Workshop der richtige für Dich! Mit verschiedenen Elementen aus Improvisationstheater und Bewegungskunst wollen wir die Vielfalt von gewolltem Ausdruck und bewusster Wirkung spielerisch finden – und mit viel neugieriger Lockerheit miteinander improvisieren, spontan kreativ reagieren… auch mit dem Mut, Unbekanntes auszuprobieren. Lass Dich also von Dir selbst überraschen!

DANIELA CICCOLINI ist eine multidisziplinäre Performerin. Sie hat Tanz und Theater mit Schwerpunkt Improvisation in der Universität der Künste von Buenos Aires studiert. Sie hat verschiedene Körper-Techniken wie Contact-Improvisation, Akrobatik, Butoh und Ausdruckstanz in unterschiedlichen Ländern praktiziert. Ihre Arbeit legt den Fokus auf die Erprobung durch Improvisieren zwischen verschiedenen Kunstformen.

Geeignet für alle, die Lust auf neue Impulse und Neugier auf ein stressfreies Zusammenspielen mit viel Spaß haben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Anmeldung bis 25.03.2020 |Teilnahmegebühr: 15,- | 9,- Euro ermäßigt

28.03. Friede den Hütten

Samstag | 13:30 bis 18:00 Uhr

LATEINAMERIKA-TAG

Veranstaltung der Arbeitsstelle Eine Welt der Ev. Luth. Landeskirche Sachsen www.arbeitsstelle-eine-welt.de

In den Gesellschaften Lateinamerikas spitzen sich die sozialen, menschenrechtlichen und Umweltkonflikte immer weiter zu. Die Unzufriedenheit entlädt sich in einigen Ländern in großen Protestaktionen. Die Demokratien in Mittelamerika sind sehr fragil und werden von Gewalt und mafiösen und korrupten Strukturen bedroht. Der Beitrag von Religion und Kirchen in Lateinamerika zur sozial-ökologische Transformation ihrer Gesellschaften ist im deutschen Kontext nur noch fragmentarisch bekannt und verdient es intensiver wahrgenommen und diskutiert zu werden. Alternativen, neue Wege, Projekte und Widerstand in Lateinamerika sollen ebenfalls Raum bekommen.

Während einer Delegationsreise anlässlich des 40.Jahrestages der Ermordung des Erzbischofs Romero/ El Salvador sind zu Gast:
IZETT SAMÁ Theologin, Koordinatorin des Zentrums Martin Luther King Jr., Pfarrerin, Leiterin des Gemeindezentrums „Casa Comunitaria de los Palos“ auf Kuba und NANCY CARDOSO, Theologin, Philosophin, soziale Aktivistin in der Landlosenbewegung Brasiliens und Mitglied der Kommission der Kirchen für das Landpastoral in Brasilien.

29.03. Erste Frühlingskräuter entdecken: Bärlauch, Vogelmiere, Scharbockskraut...

Sonntag | 10:00 bis 13:00 Uhr

KRÄUTERTOUR

mit KERSTIN LEUBNER
Sozialpädagogin und zertifizierte Kräuterfrau

Nach dem Winter unterstützen uns Wildkräuter beim Entschlacken und Entgiften. Was muss ich beim Wildkräutersammeln beachten? Wo sammle ich was? Was lasse ich besser stehen? Wir lernen neun Kräuter kennen, die in die traditionelle Neun-Kräuter-Suppe oder in einen Frühlingssalat gehören. Diese Tour ist mit Picknick geplant, daher bitte eine Kleinigkeit zu Essen und ein Trinkgefäß mitbringen. Bei Dauerregen muss die Kräutertour leider ausfallen. Anmeldung bis 28.03.2020 erforderlich.

Teilnahmegebühr: 10,- | 6,- Euro ermäßigt

April 2020

04.04. Poetry! Gedichte schreiben.

Samstag | 11:00 bis 17:00 Uhr

SCHREIBWORKSHOP

WorkshopLeitung
Dr. phil. AMELIE MAHLSTEDT

Den Alltag in Bilder verwandeln. Zwischen den Zeilen schreiben. Widersprüche stehen lassen. Die Teilnehmer lernen verschiedene Gedicht-Sorten kennen (Haiku, Prosagedicht, Nonsense- Gedicht…) und erleben die Freude und Kraft des (Ver-)Dichtens. Geeignet für alle, die gerne Gedichte lesen und mit Sprachwelten, Rhythmen und Lauten experimentieren wollen – tragikomisch, bittersüß oder rotzfrech.

DR. phil. AMELIE MAHLSTEDT, geb. 1976, Sprachwissenschaftlerin, freie Autorin und Poesie- und Bibliotherapeutin im Integrativen Verfahren (EAG-FPI). Anmeldung bis 03.04.2020 erforderlich.

Teilnahmegebühr: 40,- | 35,- Euro ermäßigt.

19.04. Leckeres aus Brennnessel, Gundermann, Giersch und Co!

Sonntag | 10:00 bis 13:00 Uhr

KRÄUTERTOUR

Im Frühling deckt die Natur im Auwald reichlich den Tisch mit frischem Grün. Diese Wildkräuter versorgen unseren Körper mit wertvollen Nährstoffen und schenken uns beim Sammeln ein wundervoll entspannendes Naturerlebnis. So hat die Frühjahrsmüdigkeit keine Chance!

KERSTIN LEUBNER. Sozialpädagogin und zertifizierte Kräuterfrau | Treffpunkt: Frauenkultur Leipzig e.V. Windscheidtstr.51| Tour ist mit Picknick geplant, bitte eine Kleinigkeit fürs Picknick und ein Trinkgefäß mitbringen. Bei Dauerregen muss die Kräutertour leider ausfallen. Anemeldung ist bis 18.04.2020 erforderlich.

Teilnahmegebühr: 10,- | 6,- Euro ermäßigt