Workshops & Specials

Zu den unterschiedlichsten Themenbereichen gibt es in der Frauenkultur Kreativ-Workshops, öffentliche soziokulturelle Aktionen und Specials – natürlich aus feministischer Sicht. Die Angebote sind beteiligungsorientiert und kunstgenreübergreifend – und bieten immer auch die Möglichkeit des Gesprächs, der soziokulturellen Begegnung zwischen Akteur*innen, Künstler*innen und den Teilnehmer*innen bzw. Besucher*innen verschiedener Generationen.

September 2020

28.09. Frauen*. Zorn und Liebe. Das Finale

Montag | 14:30 bis 17:00 Uhr

KREATIV-KÜNSTLERISCHE OPEN-AIR-AKTION-MITMACH-AKTION

Mo bis Fr, 28.09. bis 02.10.2020 jeweils von 14.30 – 17.00 Uhr

Mit-Machen bei einem ganz besonderen Kunst-Werk

Das Jahr 2020 ist ein Jahr tiefgreifender Herausforderungen, die besonders Frauen* in den unterschiedlichsten Lebenslagen berühren… und wie gehen wir mit solchen Ausnahmesituationen um? Welche Möglichkeiten haben wir, um gesellschaftlich bzw. persönlich schwierige Situationen (auf-)lösen zu können? Welche Räume können wir für uns nutzen, um mit unserem „Zorn oder unserer Liebe“ in Zeiten von Corona, Klima-Wandel, zunehmender Fremdenfeindlichkeit, wie auch Frauenfeindlichkeit umzugehen?
Und was kann uns kreatives, künstlerisches Miteinander geben?

All diese Fragen haben wir in drei Werkstätten gestellt, diskutiert und die eine oder andere neue Sichtweise gefunden. Wir waren miteinander kreativ-künstlerisch „im Tun“… und entstanden ist ein dreidimensionales Gesamtkunstwerk, welches unsere Gedanken, Positionen, Gefühle… unseren Zorn und unsere Liebe in sich trägt.
Jetzt möchten wir im öffentlichen Raum einander mit allen Interessierten begegnen, uns austauschen und unser kreatives Gemeinschaftswerk in Vielfalt, Emotionen, Perspektiven erweitern …
Wir freuen uns auf Dich – egal ob alt oder jung, egal welche Geschlechtszugehörigkeit oder welche Augenfarbe Du hast.

Projekt-Leitung: CLAUDIA BERNIG, freischaffende Künstlerin & Kunstpädagogin

Open-Air-Mitmach-Aktion der Frauenkultur Leipzig innerhalb des Gemeinschaftsprojektes „Es reicht für alle.“ der AG Soziokultur Leipzig
Ort: Wilhelm-Leuschner-Platz Leipzig

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Oktober 2020

11.10. Pilz-Führung im Auenwald

Sonntag | 10:00 bis 13:00 Uhr

PILZ-TOUR

mit Dr. NORBERT LEUBNER

Pilz-Sachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie e.V. (DGfM). Bitte an einen Sammelkorb, Messer und wettergerechte Kleidung denken. Mit etwas Finde-Glück können am Ende der Tour die Rohstoffe für eine Pilzmahlzeit mit nach Hause genommen werden. Voranmeldung bitte bis zum* 10.10.2020*
Treffpunkt: Frauenkultur 10 Uhr.

Teilnahmegebühr: 10,- | 6,- Euro ermäßigt

12.10. Women at Work – Mit Motivation geht es voran!

Montag | 09:30 bis 14:00 Uhr

DRITTER FACHTAG

Eingeladen sind Frauen mit internationaler Biographie – zum Dritten Fachtag „Women at Work“. Hier werden Referent*innen gemeinsam mit allen Interessierten der Frage nachgehen „Wie kann ich mit nicht erfüllten Erwartungen umgehen? Was stärkt mich?“ Zudem wird der Umgang mit digitalen Lernangeboten des Jobcenters und der Agentur für Arbeit vorgestellt – diese können auch installiert und ausprobiert werden.

Die Besucher*innen werden ermutigt ihren Weg zu gehen, sich zu informieren und auszutauschen Darüber hinaus präsentieren viele Akteur*innen – von der Handwerkskammer zu Leipzig bis zum Informations- und Begegnungszentrum „Frauen in Arbeit“ – ihre Angebote und laden zum Austausch ein.

Kooperationspartner*innen sind: Dachverband der Migrantenorganisationen DaMigra e.V, die DPFA, die Frauenkultur, das Jobcenter Leipzig, Jobpoint Basic, der Kommunale Eigenbetrieb Leipzig Engelsdorf, das Bildungsinstitut Pscherer sowie die Stadt Leipzig. Das Programm und Informationen zur Anmeldung finden Sie unter: https://t1p.de/z61k
Eintritt ist frei

Ort: WERK 2 – Kulturfabrik Leipzig e. V., Halle A, Kochstraße 132, 04277 Leipzig

14.10. Sprich mit mir!

Mittwoch | 15:00 bis 17:00 Uhr

SPRACHTANDEM
Ein Sprachtandem-Projekt der Frauenkultur Leipzig und des Museums der bildenden Künste Leipzig für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren.

Interessierte Frauen können an jedem 2. Mittwoch im Monat das Museum der bildenden Künste besuchen und im Sprachtandem dabei Sprache neu lernen. Eine deutsch-sprechende und
eine deutsch-lernende Frau gehen gemeinsam durch das Museum – und erzählen einander, was sie sehen. Sie entdecken zusammen Bilder und lernen gemeinsam Deutsch oder auch eine andere Sprache…

Heute: Jede Frau sollte ein gutes Bild von sich haben.

In der Ausstellung “Sammlung im Blick: Leipziger Schule” schauen wir uns Frauenbildnisse an und gehen der Frage nach, wann ein Porträt gelungen ist. Im Mittelpunkt stehen auch die Fragen: Wie sehe ich mich selbst? Wie würde ich mich zeichnen/darstellen?

Bitte anmelden in der Frauenkultur Leipzig, Tel.: 0341-213 00 30 oder im MdbK: kirsten.huwig@leipzig.de, Tel.: 0341-21699958 | Die Teilnahme ist kostenlos.

Ort: Museum der Bildenden Künste, Katharinenstraße 10, 04109 Leipzig

15.10. Offizielle Eröffnung des 27. LeLeTre’s – Meeting of queer LesBIans 2020

Donnerstag | 19:00 bis 19:30 Uhr

Mit Inputs und Gesprächen, traditioneller Sektrunde mit Chips …

Ein herzliches und hoffnungsfrohes Hallo allen,

jedes Leipziger Lesben*Treffen war und ist anders. Im Jahr 2020 kam in den Vorbereitungen unabänderlich der pandemische Aspekt hinzu. Aber wir hoffen sehr, dass bei all den notwendigen Einschränkungen „offenes verantwortliches lesbisches & queeres Leben“ Raum nehmen kann, ohne dass Menschen gefährdet werden. Auch 2020 wollen wir gemeinsam mit Euch verschiedene Sichtweisen und Erfahrungen thematisieren und diskutieren – von der queeren Community in Polen, über die Regenbogen-Familien und bis zu Lesben im Alter. Es gibt Filmnächte, eine Radtour zum lesbischen Gärten, Gottesdienst, Spiele-Abend, Lesung und Brunch.

Auch das LeLeTre 2020 ist: Austausch und Auseinandersetzung, Gemeinschaft und Lachen… und miteinander unterwegs sein – unabhängig von Herkunft, Religion, Identität oder Andersfähigkeit.

Wir freuen uns auf Dich/Euch.

Das gesamte Programm: Siehe bitte hier

16.10. Lesbisch (ver)erben

Freitag | 18:00 bis 19:00 Uhr

INPUT UND GESPRÄCH

Rechtsanwältin JUDITH KLEEBERG – Kanzlei Hiller

Es gibt Erbschaftsratgeber im Internet… aber manchmal möchte man nur eine einfache Frage stellen, ohne gleich von Paragrafen erschlagen zu werden. Oder Du möchtest Dich mit anderen austauschen, die auch darüber nachdenken, wie sie gut für einander vorsorgen können… für Kinder, die Ehefrau oder die Partnerin. Und außerdem kann man nach so einer Basis-Info-Runde viel klarer Fragen stellen zu Nachlass und Testament.
Eintritt gegen Spende

16.10. Play together!

Freitag | 19:00 bis 23:00 Uhr

GEMEINSAMER SPIELEABEND FÜR ALLE

Ein Spieleabend in Kooperation mit dem Team_ Lesben*Café_ ist eine wunderbare Möglichkeit, um miteinander ins Gespräch zu kommen… sich um die richtigen Regeln zu streiten, sich gemeinsam zu freuen, zusammen zu jubeln oder um (bei Bedarf) auch still und wortlos Karten abzuwerfen oder Figuren zu rücken… also für alle ist das Richtige dabei.

Lieblingsspiele können natürlich mitgebracht werden – viele sind auch vorhanden… Dieser Abend ist offen für alle bisexuellen, lesbischen Frauen* sowie Trans*- und nicht-binäre Personen.

Jede*r ist willkommen!

Eintritt: frei

17.10. Lesbisch gärtnern...

Samstag | 11:00 bis 14:00 Uhr

RAD-TOUR zum LeLeTre

Mit Garten-begeisterten Radfahrerinnen*, geht es zu drei Gärten, die von lesbischen Frauen liebevoll, naturnah, sorten-spezifisch oder auch mach anderen Wichtigkeiten… angelegt wurden und gepflegt werden. Eine Radtour zum Genießen, Fachsimpeln, Leipzig-mal-anders-kennenlernen. Die Tour führt von Gohlis durch das Rosenthal an der Elster entlang über Kleinzschocher bis Großzschocher.
Treffpunkt: Spielplatz “Kletterburg” im Arthur-Brettschneider-Park; max. 12 Personen; Anmeldung erforderlich
Teilnahme: kostenfrei

17.10. Stark und aufrecht.

Samstag | 18:00 bis 19:00 Uhr

GOTTESDIENST für Frauen* zum LeLeTre 2020

Die befreiende, göttliche Kraft im Gottesdienst mit anderen Lesben und Frauen suchen, feiern und erfahren. Die Gruppe Lesben und Kirche lädt dieses Jahr wieder zum Gottesdienst ein und freut sich auf alle, die kommen.

Ort: Taufkapelle der Peterskirche – Zugang von der Schletterstraße
Eintritt: frei

18.10. Der Mitbring- & Mitmach-SONNTAGSBRUNCH

Sonntag | 11:00 bis 13:00 Uhr

Zum Ausklang des LeLeTre`s freuen wir uns auf Euch und alles, was eure Küche hergibt: Aufstriche, Salate, Kuchen… von süß bis herzhaft, von einfach bis raffiniert – alle Speisen sind willkommen! Sie müssen nur aus mindestens drei Zutaten bestehen (Gewürze zählen nicht…) Und wer fürs „Selber-Zubereiten“ zu müde oder zu … ist, kann auch für einen kleinen Unkostenbeitrag dabei sein. Alle haben die Möglichkeit, mitabzustimmen für das beste herzhafte Gericht und die verführerischste Süßspeise.

Die Gewinner*innen dürfen sich auf den „Scharfen Kuss“ oder das „Süße Hüft-Gold“ freuen. Genießt den Brunch! … zusammen schmeckt es einfach besser. Und für Kids gibt es wieder einen Spiele-Parcours!

Eintritt: Naturalien (siehe Text) oder 4,- Euro

November 2020

01.11. Die ureigenen Kräfte der Frauen... und warum auch Yoga nicht immer wohltuend ist.

Sonntag | 11:00 bis 13:00 Uhr

MATINEE
mit LUISA FRANCIA

Wir werden bewertet, abgewertet, verglichen, belächelt, ausgelacht vielleicht, wenn wir uns auf unsere ursprünglichen Kräfte als Frauen besinnen. Es scheint zwar, dass „die Frau“ gerade im Aufwind ist, alle reden plötzlich über Frauen, über Missbrauch, me too usw. … doch das darf uns nicht täuschen. Es geht nicht um unsere ureigenen Kräfte – es geht um die Anpassung an gesellschaftliche Normen, um die geschmeidige „Eingliederung“ der Frauen ins patriarchale System. Schließlich sollen sie am Ende, freiwillig natürlich, ihre Funktion als Serviceeinrichtung erfüllen. Gönnerhaft werden die Frauen gelobt und hervorgehoben, und erstaunt wackeln alle mit den Köpfen: was, das können Frauen auch?! Gerade junge Frauen werden bedrängt, ganz toll, ganz leistungsfähig zu sein und gehen dabei oft über ihre Kraft. Fremden Befehlen zu folgen hat eben die Wirkung, dass das eigene Gespür verloren geht. Wie finden wir zum eigenen Gespür? Wie widersetzen wir uns Erwartungen oder gar Befehlen? Viele Frauen gehen zum Yoga und lassen sich dort oft die absurdesten Turnübungen aufdrängen. Om? Au!! Auch wenn die Tradition noch so alt ist – wenn sie nicht wohltuend ist, hat sie keinen Sinn.

“Ich lese dazu aus einigen meiner Bücher und erzähle über die weiblichen Urkräfte, Intuition, Mitgefühl, Durchsetzungskraft, Heiterkeit, Widerspruchsgeist…. zum Beispiel. Und dann kommen wir ins Gespräch…”

LUISA FRANCIA ist Schriftstellerin, Künstlerin, Reisende, hat eine erwachsene Tochter, spricht fünf Sprachen und veröffentlichte weit über dreißig Bücher, von denen einige Bestseller wurden. Sie gibt Seminare, hält Lesungen und Vorträge, die sich mit dem tieferen Verständnis spiritueller Energien beschäftigen. Sie führt unter www.salamandra.de ein Internet-Tagebuch… Eintritt: 6,- | 4,- Euro ermäßigt

Aufgrund der anderen, begrenzteren Platz-Kapazitäten, ist es sehr hilfreich, wenn eine Platz-Reservierung (per Mail oder per Telefon) im Vorfeld der Veranstaltung erfolgt.

01.11. Wie können wir im Körper wirklich zuhause sein?

Sonntag | 14:00 bis 17:00 Uhr

WORKSHOP

mit LUISA FRANCIA

Im Nachmittagsworkshop spielen wir mit Körperkräften, mit dem Atem, der Stimme und erfahren, warum es nicht um Leistung, um Anstrengung, um Grenzen überschreiten geht, was bei spirituellen Turnstunden wie Yoga und anderen Körperertüchtigungen schiefgehen kann und warum es gut ist, immer auf die Eigenmacht und die magischen Kräfte des Körpers zu hören. Ein Ritual beschließt den Nachmittag. Anmeldung bis zum 29.10.2020 erforderlich.

Teilnahmegebühr: 50,- | 35,- Euro ermäßigt