Ausstellungen | Galerie

In den über 29 Jahren Galerie-Tätigkeit der Frauenkultur Leipzig hat sich der Ort als wichtiger Raum für Ausstellungen von Künstler*innen aus dem professionellen wie autodidaktischen Bereich etabliert.

In allen geschichtlichen Zeitepochen war die Bildende Kunst neben der Sprache wichtigste Form der Artikulation in allen sozialen Schichten von Gesellschaftssystemen. Durch die minimalen materiellen Voraussetzungen wie den fast unbegrenzten Varianten des bildnerisch kreativen Tätigseins fungiert unverändert im Unterschied zu anderen Kunstgenres die Bildende Kunst als ein alltägliches und spontanes Ausdrucksmittel insbesondere für Frauen*.

Die Ausstellungsräume in der Frauenkultur Leipzig werden multifunktional genutzt. D.h. alle Ausstellungen sind in die anderen Veranstaltungsangebote eingebunden und werden dadurch auch von Besucher*innen wahrgenommen, deren Interesse nicht explizit auf die Bildende Kunst gerichtet ist. In diesem Rahmen ist für alle Betrachter*innen ein offener und unbefangener Umgang mit Kunst möglich.

November 2021

11.11. Art. Arbeiten aus 30 Jahren in Deutschland

Donnerstag | 18:00 bis 20:00 Uhr

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

der Leipziger Künstlerin MONA RAGY ENAYAT
Isolde-Hamm-Preis-Trägerin 2021

Mona Ragy Enayat, wurde 1964 in Kairo geboren in eine politisch und künstlerisch progressiv positionierte Familie. Nachdem sie an der Helwan-Universität Kairo ihr Diplom in Malerei erworben hatte, kam sie 1988 in die Messestadt um an der HGB ein weiterführendes Studium für Malerei, Grafik und Buchillustration aufzunehmen. Dem HGB-Diplom folgten zwei Jahre Aufbaustudium als Meisterschülerin bei Prof. Rolf Kuhrt. Mona Ragy Enayat zieht die Menschen mit ihren positionierten, ausdrucksstarken und farbgewaltigen Bildern in ihren Bann. Gezeigt wird eine Auswahl aus den Jahren 1991 bis 2021.

Musikalische Eröffnung: INGEBORG FREYTAG, Geige/Percussion & MONA RAGY ENAYAT, Oud/Gesang