Treasure City. We are responsible.

Ein begleitetes Educaching–Projekt zum Thema Demokratie und Toleranz

„Educaching“ ist eine modifizierte Form des Geocaching – die moderne Form einer Schatzsuche bzw. Schnitzeljagd mit GPS, mit satellitengestützten Navigationsinstrumenten. Educaching nutzt einen spielerischen Ansatz zur Vermittlung von Bildung. Gemeinsam Aufgaben lösen; gemeinsam aktiv sein und lernen; Wissen mit konkreten Orten verbinden – das sind die Stärken des Educaching.

Im Projekt „Treasure City“ begeben sich Schüler*innen mit Hilfe von GPS auf die Suche nach Schätzen der Stadt, nach dem Wert von Demokratie und Toleranz für Jugendliche und ihr eigenes Leben in Leipzig.

Die Suche führt über verschiedene Stationen. An den Stationen sind Aufgaben zu erfüllen und Rätsel zu lösen, die sich den Themen Demokratie, Toleranz und Extremismus in der Stadt widmen. Aus den Lösungen und Aktionen einer Station ergeben sich die Koordinaten des nächsten Zielpunktes, die wiederum per GPS angesteuert und „erlaufen“ werden. So ist die Stadt als Lebensraum neu erfahrbar und die Begriffe „Demokratie und Toleranz” können positiv besetzt werden.

In Leipzig als “Stadt der Friedlichen Revolution” forderten Frauen und Männer vor mehr als 29 Jahren für Meinungs- bzw. Pressefreiheit und demokratische Staatsstrukturen. Aber wie sieht es heute aus.?

2014 lag die Beteiligung der 18 – 29-jährigen an den Kommunal- und Landtagswahlen in Leipzig bei weniger als 40% – eine Zahl, die keiner Demokratie zuträglich sein kann. Damit verzichtete ein großer Teil der jüngeren Leipziger Bürger/innen auf eine der direktesten Formen politisch-demokratischer Teilhabe. Heute protestieren Menschen in Deutschland gegen Pressefreiheit, gegen unsere Demokratie, gegen die demokratische Werteordnung und gegen das Grundgesetz, Artikel 3 – gegen die Verwirklichung, dass kein Mensch wegen seiner Herkunft, wegen seines Geschlechtes oder seiner Religion benachteiligt werden darf.

Die Wichtigkeit unserer Demokratie für ein friedliches Miteinander im Kontext von “Alltagsdemokratie und -Toleranz in Klassen und Gruppen bzw. unter Gleichaltrigen” stehen im Mittelpunkt der Treasure-City-Touren. In Übertragung der Geschichten der Tour-Orte, wie z.B. denen von Stolpersteinen oder Orten der Friedlichen Revolution 1989 – werden auch Fragen nach der Begründung von gruppendynamischen Strukturen, Hierarchien und Konfliktsituationen wie Diskriminierung von Schülerinnen und Schülern im persönlichen Alltag gestellt.

Das Projekt Treasure City geht mit einem ungewöhnlichen Ansatz der Vermittlung – dem Educaching – gegen diese Entwicklung an.

Für Jugendliche ab Klassenstufe 8

Begleiteter Themenparcours zu Demokratie und Toleranz durch das Leipziger Stadtzentrum (z.B. Gemeinschaftskunde-, Ethik-, Geschichtsunterricht, Projekttage | Oberschule, Gymnasien, Berufsschulen, andere Bildungseinrichtungen)

Zeitraum: März – September 2019

Dauer: ca. 3 Stunden
Termine und inhaltliche Detail-Planung sind auf die Gruppen abstimmbar.

Anmeldungen und Informationen

Kulturfabrik Leipzig/Frauenkultur e.V. Leipzig
Windscheidstraße 51, 04277 Leipzig
Ansprechpartnerin:Esther Langnäse, Christine Rietzke

hallo[at]frauenkultur-leipzig.de
Telefon/Fax: 0341-2130030


Auf diesem Wege ein besonderer Dank an den Freistaat Sachsen.
Die Umsetzung des Educache-Projektes “Treasure City” – welches sich besonders an Jugendliche richtet – wurde durch den Freistaat Sachsen | Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz unterstützt und gefördert. Die Durchführung dieses Projektes wäre ohne diese Unterstützung nicht möglich.