Wege in Eigenregie

Selbstbestimmte Berufsbiografien von Frauen


Berufswege von Frauen heute

In der biografischen Betrachtung von weiblichen Lebenswegen sind (in der Regel stärker als bei Männern) oft abgrenzbare Lebensphasen erkennbar. Biologisch-soziologische und soziale Hintergründe wie auch unverändert geschlechtsspezifische Zuschreibungen begründen zu bestimmten Zeitpunkten Veränderungen, die oft auch mit einem Wandel von Alltagswichtigkeiten verbunden sind.

Die Auseinandersetzung mit selbstbestimmten biografischen Wegen von Frauen stand im Mittelpunkt des Projektes "Wege in Eigenregie - Frauen heute". Weibliche Lebensentwürfe und -Wichtigkeiten im Kontext mit der jeweiligen Zeit zu diskutieren und in eine Beziehung zu den eigenen Alltagswichtigkeiten zu setzen - trägt neben dem Bildungs- und sozial-kommunikativen Aspekt die Möglichkeit in sich, ein stärkeres Bewusstsein für das eigene Tun und mögliche (Ver)Änderungen zu entwickeln.

Diese Aspekte wurden innerhalb dieses Projektes über verschiedene Formate - Vorträge, Lesungen, Workshops - thematisiert und mit den Besucher/innen und Teilnehmer/innen diskutiert.

In Interviews stellten wir Frauen unterschiedlichster Berufe folgende Fragen:
Wie sehen sich Frauen in ihren Aktivitäten, in ihren Aktions- und Wirkungsfeldern? Welche Themen sind von besonderem Interesse und warum? Welche Entscheidungen und Situationen waren bzw. sind bestimmend für die eigene Berufs-/Biografie gewesen? Welche Entwicklungen unserer Gemeinschaft würden sie (mit) forcieren und unterstützen und welche nicht? Welche Tipps würden sie Berufs-Neueinsteigerinnen oder vor der Berufswahl stehenden Schulabsolventinnen geben?

Diese Interviews waren inhaltliches Ausgangsmaterial für eine Ausstellung mit dem gleichnamigen Titel "Wege in Eigenregie - Frauen heute", die als Wanderausstellung konzipiert ist.

Eröffnung der Ausstellung in der Frauenkultur Leipzig:
Freitag, 06. Dezember 2013, um 19 Uhr
Musikalische Eröffnung: Nadine Maria Schmidt

Die Ausstellung war ab dem 06.03.2014 im Neuen Rathaus, Untere Wandelhalle zu sehen. Weitere Termine sind in Planung und angefragt.