Konzerte
"Women on stage"

Musiker*innen auf der Bühne! Was nicht bedeutet, dass sich hier überhaupt kein Musiker* "produzieren darf". Darf er bzw. dürfen sie schon - musikalisch begleitend. Die Uhren in der Frauenkultur Leipzig ticken auch heute noch halt ein Stück andersrum: Frauen* stehen im Focus. Und nicht nur musikalisch.

Auf uns und den Moment!

JUBILÄUMS-KONZERT
10 Jahre CantaAnimata

Als Gast: Die Tollkirschen
(Leitung: Conny Schäfer)


Starke Popsongs, Jazz-Arrangements, Weltmusik, Body-Percussion und Humor - das machen die Konzerte von CantaAnimata aus. Die Chorleiterin Regina Kolb sagt: "Zu erleben, wie der Chor sich über die Jahre entwickelt hat, wie stimmtechnische Arbeit, Improvisations- experimente, Stunden voller Tanz, Coaching in Atmung und Body-Percussion jeder Einzelnen der 60 Frauen Lebensfreude geschenkt und den Chorklang belebt haben - das bewegt mich sehr und gibt ein zutiefst zufriedenes Gefühl. Einen so großen Chor zu gründen und musikalische Herausforderungen anzunehmen, braucht starke Strukturen. In der Frauenkultur konnten wir diese in 10 Jahren ideal entwickeln."

Dieses Jubiläumskonzert soll ein besonderes werden: Ein Rückblick auf 10 Jahre glücklicher Chormomente, auf Lieblingssongs und ein musikalisches Hoch auf eine einzigartige Chorgemeinschaft, deren Freund*innen und Mitstreiter*innen und ihr treues großes Publikum!
Leitung: REGINA KOLB
Co-Dirigat und Percussion: STEFANIE PLESCHKA
Klavier: SASCHA HÜNERMUND
Percussion: RICHARD HOLZAPFEL

Ort: Martin-Luther-Kirche, Markkleeberg - West (am Kees´schen Park)
Eintritt (zwei Platz-Kategorie): 10,- | 7,- Euro ermäßigt || 8,- | 5,- Euro ermäßigt

Samstag, 06. 10. 2018 | 16:00 Uhr


Stories untold

KONZERT
KIM EDGAR | Edinburgh / Schottland; Pianistin und Singer/Songwriterin

Die fantastische Sängerin und Musikerin tourt im Herbst solo durch Deutschland. Sie begleitet sich an Klavier und Gitarre, schreibt tolle Songs."Heart stopping" meint dazu der Sunday Herald. Sie ist bekannt durch ihre Auftritte auf verschiedenen Festivals wie z. B. dem Cambridge Folk Festival - und die Menschen, die sie erlebten, sind einfach hingerissen von ihrer Stimme und ihrer Musik "We're living in a really unsettled world, and I feel the more love and empathy we can generate, the better. For me, stories help with this - whether made up or real, they help us connect." Beschrieben wird sie als Schottlands "ganz eigene Tori Amos". Sie kombiniert mutig ernste Geschichten mit dunklen feinen Melodien. "und breitet eine lyrische Decke über die desillusionierte Seele." www.kimedgar.de

Eintritt: 7,- | 5,- Euro (ermäßigt)

Sonntag, 07. Oktober 2018, 16:00 Uhr


In the light of the moon

KONZERT
SUE FERRERS | Nyckelharpa, STEFFEN HUTHER | Gitarre

Die gebürtige Neuseeländerin Sue Ferrers spielt zusammen mit Steffen Huther konzertante Stücke aus Spanien, Irland und Schweden. Dabei wechselt Sue zwischen Geige und dem fast vergessenen, skandinavischen Streichinstrument Nyckelharpa. Die Nyckelharpa, auch Schlüsselfiedel genannt, klingt mit ihren insgesamt 16 Saiten warm und voll und bietet eine Zeitreise in die Vergangenheit, eine Klangfarbe nicht vergleichbar mit modernen Instrumenten. Ein Konzerterlebnis irgendwo zwischen traditionellem Irish Folk, Songs von irgendwo zwischen hier und da - vom Mittelalter bis jetzt - Eigenes, Traditionelles und Modernes.

Eintritt: 7,- | 5,- Euro (ermäßigt)

Sonntag, 28. Oktober 2018, 16:00 Uhr


Isle of Sounds

KONZERT

Isle of Sounds versteht sich als eine "Insel der Klänge", inspiriert aus traditioneller irischer, schottischer und amerikanischer Folkmusik. In den meist dreistimmig arrangierten Gesang bringt die instrumentale Begleitung mit Laute, Harfe und Gemshorn (Marion Quitz), Gitarre (Conny Bengsch) und Geige (Constance Griebsch) ein ungekünsteltes Flair in den authentischen Gesangsstil der drei Frauen, die sich 2017 zusammengefunden haben. Das Repertoire ist virtuos und weit gefächert. Es mischen sich gelegentlich Texte mit Übersetzungen und Melodien aus anderen Sprachen und Kulturen in das Programm, das geprägt ist durch flotte Rhythmen, treibende Grooves und auch besinnliche Balladen, die Geschichten vom Leben, Lieben und Streiten unserer Vorfahren erzählen.

Eintritt: 7,- | 5,- Euro (ermäßigt)

Sonntag, 25. November 2018, 16:00 Uhr