Konzerte
"Women on stage"

Musiker*innen auf der Bühne! Was nicht bedeutet, dass sich hier überhaupt kein Musiker* "produzieren darf". Darf er bzw. dürfen sie schon - musikalisch begleitend. Die Uhren in der Frauenkultur Leipzig ticken auch heute noch halt ein Stück andersrum: Frauen* stehen im Focus. Und nicht nur musikalisch.

In the light of the moon

KONZERT
SUE FERRERS | Nyckelharpa, STEFFEN HUTHER | Gitarre

Sonntag, 28. Oktober 2018, 16:00 Uhr

Die gebürtige Neuseeländerin Sue Ferrers spielt zusammen mit Steffen Huther konzertante Stücke aus Spanien, Irland und Schweden. Dabei wechselt Sue zwischen Geige und dem fast vergessenen, skandinavischen Streichinstrument Nyckelharpa. Die Nyckelharpa, auch Schlüsselfiedel genannt, klingt mit ihren insgesamt 16 Saiten warm und voll und bietet eine Zeitreise in die Vergangenheit, eine Klangfarbe nicht vergleichbar mit modernen Instrumenten. Ein Konzerterlebnis irgendwo zwischen traditionellem Irish Folk, Songs von irgendwo zwischen hier und da - vom Mittelalter bis jetzt - Eigenes, Traditionelles und Modernes.

Eintritt: 7,- | 5,- Euro (ermäßigt)


Älskling. Honig.

KONZERT
LAURA HOO aus Finnland

Sonntag, 11. November 2018, 16:00 Uhr

Laura Hoo aus Finnland hat ihren eigenen unverwechselbaren Sound. Sie nennt es Bluesy-Nordic Folk. eine besondere Art von herzerwärmender Magie und voller musikalischer Überraschungen. Laura Hoo's Gesang geht unter die Haut - gute Songs mit Ohrwurmpotenzial und stilvollem Gitarrenspiel. Die finnisch- und schwedisch-sprachigen Songs berühren das Herz. Ihre EP "Music" nahm sie in Eigenregie live auf und sie klingt genauso wie gewollt: raw, warm, old-school und voller Magie.

Eintritt: 7,- | 5,- Euro (ermäßigt)


Isle of Sounds

KONZERT

Sonntag, 25. November 2018, 16:00 Uhr

Isle of Sounds versteht sich als eine "Insel der Klänge", inspiriert aus traditioneller irischer, schottischer und amerikanischer Folkmusik. In den meist dreistimmig arrangierten Gesang bringt die instrumentale Begleitung mit Laute, Harfe und Gemshorn (Marion Quitz), Gitarre (Conny Bengsch) und Geige (Constance Griebsch) ein ungekünsteltes Flair in den authentischen Gesangsstil der drei Frauen, die sich 2017 zusammengefunden haben. Das Repertoire ist virtuos und weit gefächert. Es mischen sich gelegentlich Texte mit Übersetzungen und Melodien aus anderen Sprachen und Kulturen in das Programm, das geprägt ist durch flotte Rhythmen, treibende Grooves und auch besinnliche Balladen, die Geschichten vom Leben, Lieben und Streiten unserer Vorfahren erzählen.

Eintritt: 7,- | 5,- Euro (ermäßigt)