Konzerte
"Women on stage"

Musikerinnen auf der Bühne! Was nicht bedeutet, dass sich hier überhaupt kein Musiker "produzieren darf". Darf er bzw. dürfen sie schon - musikalisch begleitend. Die Uhren in der Frauenkultur Leipzig ticken halt ein Stück andersrum, die Frauen stehen im Focus. Und nicht nur musikalisch.

Stories untold

KONZERT
Das Konzert muss leider entfallen!

Sonntag, 02. April 2017, 16:00 Uhr


Von Händel bis Veress - Eine musikalische Reise

KONZERT
Trio HolzKlang, Leipzig

"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum." (Friedrich Wilhelm Nietzsche)
Diesen Satz könnte jedes Mitglied des 'Trio HolzKlang' sofort unterschreiben. Denn ihre große Leidenschaft zur Musik, insbesondere die Liebe zur Kammermusik, führte zur Gründung des Ensembles. Kennen gelernt haben sich die drei Musiker*innen beim gemeinsamen Studium an der "Hochschule für Musik und Theater" in Leipzig und schnell kam der Gedanke auf, die Zeit nicht nur getrennt in den Übungszimmern zu verbringen, sondern gemeinsam Musik zu machen. So fanden sie sich im Sommer 2015 zusammen und erarbeiteten die ersten Stücke. Seit Oktober 2015 sind sie mit ihrem Trio auch Stipendiaten des Vereins "Yehudi Menuhin Live Music Now".

Bei der Gestaltung der Konzerte legt das Trio besonders viel Wert auf die Vielseitigkeit ihrer Programme. So erklingen sowohl Originalkompositionen als auch Bearbeitungen aus allen Epochen der Musikgeschichte. Lassen Sie sich von der Vielseitigkeit der drei Holzblasinstrumente überraschen!

Anna Theresa Merz - Oboe
Julia Fuchs - Klarinette
Danis Roberto Castillo - Fagott

Eintritt: 6,- | 4,- Euro ermäßigt

Sonntag, 07. Mai 2017, 16:00 Uhr


Von röhrenden Hirschen und revoltierenden Hausschnecken

Eine Performance der besonderen Art
Susanne Köszeghy | Musikerin
Veronika Weidauer | Künstlerin und Autorin

Eine zwischen Dada-Texten, moderner und neu interpretierter populärer Musik diametrisch angelegt Klang-, Wort- und Bildcollage wird von der Künstlerin und Autorin Veronika Weidauer und der Musikerin Susanne Köszeghy zu einem Gesamtkunstwerk verwoben.

Humoristische Betrachtungen des Alltags lassen inmitten der Geräusche der Natur und ihrer Imitationen neue Wege und Wirklichkeiten entstehen, die sogar den Dialog mit Hirschen und Schnecken wahr werden lassen!

Das Programm umfasst eine bunte Zusammenstellung von Musik (von Henry Purcell über Tim Buckley und Agnes Dorwarth bis zu den Ärzten, vertont mit Gesang, Blockflöten, Gitarre und Klavier) und Literatur (Mutti Riot, Schafes Schwester etc.), zugleich tiefgründig und komisch, und wird umrahmt durch die Bilder und Zeichnungen von Veronika Weidauer.

Susanne Köszeghy: Blockflötenstudium in Stuttgart, Amsterdam und Leipzig, Meisterklassenexamen ebendort, mehrfache Preisträgerin nationaler und internationaler Kammermusikwettbewerbe; seit 2000 freischaffend in Berlin; Konzerttätigkeit mit unterschiedlichen Ensembles mit Zeitgenössischer Musik; seit mehreren Jahren Beschäftigung mit freier Improvisation, u.a. auch in Kombination mit LandArt; multimediale Performances mit "Mutti Riot" (zusammen mit V. Weidauer) und der Schauspielerin Heidi Zengerle
Veronika Weidauer: geboren, aufgewachsen in Berlin-Kreuzberg, Kunststudium an der Ecole Municipale des Beaux-Arts, Avignon, Frankreich; Kurz in der Werbegrafik in Stuttgart gearbeitet, dann Studium der klassischen Archäologie und Bibliothekswissenschaft mit Diplom in Berlin. Auch das noch: Klassische Gesangsausbildung - Mezzosoprano -bei Gabriele Dünnebier- Küpper. Arbeit als freie Künstlerin im eigenen Atelier in Berlin-Mitte-Moabit seit 2004 (seit 1996 Gemeinschaftsatelier Prenzlauer Berg, aber dann kamen zwei Söhne); Autorin von Kurzgeschichten unter dem Pseudonym Aki Norev; Organisation von Ausstellungen und Lesungen. Freies Lektorat. Zahlreiche Ausstellungen, u.a. stete Teilnahme am Moabiter "Ortstermin", 2015 "Lost in Paradise" Open-Air-Ausstellung vor dem Rathaus Tiergarten.

Eintritt: 7,- | 5,- Euro ermäßigt

Sonntag, 18. Juni 2017, 16:00 Uhr